Südasien

Indien und Pakistan treiben auf katastrophalen Krieg zu

Von Keith Jones, 4. März 2019

Zwischen Indien und Pakistan droht ein Krieg, der erstmals von beiden Seiten mit Atomwaffen geführt werden könnte.

Atommächte Indien und Pakistan am Rande eines offenen Krieges

Von K. Ratnayake, 1. März 2019

Pakistan gab am Mittwoch bekannt, es habe Ziele in Indien angegriffen, nachdem Indien am Dienstagmorgen einen schweren Luftangriff auf pakistanischem Boden durchgeführt hatte.

Die politische Bedeutung des zweitägigen Generalstreiks in Indien

Von Keith Jones, 14. Januar 2019

Der Generalstreik in Indien letzte Woche, einer der größten Streiks der Geschichte, ist Teil eines wachsenden Aufschwungs der Arbeiterkämpfe weltweit.

Indien: Wachsende soziale Wut entlädt sich in zweitägigem Streik

Von unseren Korrespondenten, 11. Januar 2019

Obwohl die kapitalistischen Medien versuchten, den Streik totzuschweigen, wurde er von breiten Teilen der Arbeiterklasse unterstützt.

Sri Lanka: Arbeiter der Teefabrik Abbotsleigh gründen Aktionskomitee

Von unseren Korrespondenten, 19. Dezember 2018

Die Teilnehmer der Gründungsversammlung beschlossen, für bessere Löhne und für unabhängige Aktionskomitees zu kämpfen. Sie erklärten sich solidarisch mit den „Gelbwesten“ in Frankreich, den amerikanischen Autoarbeiter und den inhaftierten Arbeitern von Maruti Suzuki in Indien.

Sri Lanka: Präsident setzt entlassenen Premierminister wieder ein

Von K. Ratnayake, 18. Dezember 2018

Sirisenas Entscheidung, Wickremesinghe wieder einzusetzen, wird die Krise nicht beenden, sondern den politischen Konflikt in der herrschenden Elite Sri Lankas nur kurzzeitig unterbrechen.

Srilankische Plantagenarbeiter beenden Streik unter Protest

Von Saman Gunadasa, 17. Dezember 2018

Die srilankischen Plantagenarbeiter verurteilten die Gewerkschaften und kehrten am 14. Dezember nach einem neuntägigen Streik für die Verdoppelung ihres Tageslohns an die Arbeit zurück.

Teeplantagen-Streik, Sri Lanka:

Abbotsleigh-Arbeiter demonstrieren für Aktionskomitees und sozialistische Politik

Von unseren Reportern, 10. Dezember 2018

Die Demonstration des Aktionskomitee von Abbotsleigh vom 7. Dezember kam auf Initiative der srilankischen Socialist Equality Party zustande.

Die politische Krise in Sri Lanka offenbart den Bankrott der tamilischen nationalistischen Parteien

Von K. Nesan und V. Gnana, 24. November 2018

Letzten Monat scheiterte in Sri Lanka die „Good Governance“-Regierung, die von den USA unterstützt wurde. Sie hat den knapp vier Jahren ihrer Amtszeit kein einziges Problem der tamilischen Arbeiter und Armen gelöst.

Tamilische Nationalisten unterstützen mit den USA verbündete Fraktionen in der politischen Krise Sri Lankas

Von K. Nesan, 19. November 2018

Die Tamil National Alliance (TNA) orientiert sich weiterhin an den außenpolitischen Interessen der USA. Sie setzt damit den pro-imperialistischen Kurs fort, aus dem heraus sie 2015 die Regimewechsel-Operation zugunsten von Präsident Sirisena unterstützte.

Die politische Krise in Sri Lanka: Lehren für die internationale Arbeiterklasse

Von Keith Jones und K. Ratnayake, 17. November 2018

Nur die Socialist Equality Party (Sri Lanka) kämpft dafür, dass die Arbeiterklasse ihre unabhängigen Klasseninteressen geltend macht, in Opposition zu beiden rivalisierenden bürgerlichen Lagern.

Sri Lanka: Parlament lehnt Rajapaksa als Premierminister ab

Von Wasantha Rupasinghe, 16. November 2018

Die internationalen Großmächte beobachten die politische Krise genau und geben Warnungen ab.

Eine weitere undemokratische Maßnahme

Präsident Sri Lankas löst Parlament auf

Von K. Ratnayake, 12. November 2018

Mit der Auflösung des Parlaments macht Sirisena deutlich, dass die parlamentarische Demokratie am Ende ist und die sri-lankische Bourgeoisie Kurs auf diktatorische Herrschaftsformen nimmt.

Sri Lanka: Konflikte in Elite unterstreichen Gefahren für die Arbeiterklasse

Von K. Ratnayake, 10. November 2018

Alle Teile der herrschenden Klasse bereiten einen umfassenden Angriff gegen die sozialen und demokratischen Rechte der Arbeiter und der Armen vor.

Sri Lanka: Große Resonanz auf Vortrag von David North an der Universität Peradeniya

Von unseren Reportern, 8. Oktober 2018

Der Vortrag an der Universität Peradeniya war die erste Veranstaltung mit North während seines Besuchs. Am 7. Oktober hielt er einen weiteren sehr gut besuchten Vortrag in der New Town Hall von Colombo.

Medienbriefing in Colombo, Sri Lanka

David North umreißt aktuelle Bedeutung des Trotzkismus

Von unseren Reportern, 4. Oktober 2018

Die Ausführungen von North lösten bei den Journalisten von Capital Radio und Independent Television Network interessierte Fragen aus.

David North gibt Pressekonferenz in Sri Lanka

Von David North, 3. Oktober 2018

Wir veröffentlichen hier die Ausführungen von David North, dem Vorsitzenden der Internationalen Redaktion der WSWS, auf einer Pressekonferenz am 1. Oktober in Colombo.

Für eine sozialistische Bewegung gegen Krieg in der gesamten asiatisch-pazifischen Region

Von James Cogan, 17. Mai 2018

Die folgende Rede hielt James Cogan, der nationale Sekretär der australischen Socialist Equality Party, auf der diesjährigen internationalen Online-Maikundgebung des IKVI.

Die Maruti-Suzuki-Arbeiter und das Wiederaufleben des Klassenkampfes in Südasien

Von Wije Dias, 10. Mai 2018

Wije Dias, Generalsekretär der srilankischen Sektion des Internationalen Komitees der Vierten Internationale (IKVI) und seit mehr als 50 Jahren Mitglied der trotzkistischen Bewegung, sprach aus Colombo zur internationalen Online-Maikundgebung des IKVI.

Kein Verbot der Maikundgebungen in Sri Lanka!

Von Socialist Equality Party (Sri Lanka), 30. April 2018

Die Regierung Sri Lankas hat den 1. Mai als Feiertag gestrichen und die Vergabe von Räumen für Veranstaltungen storniert.

Ein Justizkomplott, das nicht bestehen darf!

Ein Jahr seit der Verurteilung der Maruti-Suzuki-Arbeiter zu lebenslanger Haft

Von Keith Jones, 19. März 2018

Das einzige „Verbrechen“ der dreizehn Arbeiter bestand darin, gegen die Ausbeutungsbedingungen in Indiens neuen, global vernetzten Autofabriken zu rebellieren.

US-Kriegsschiff dringt in die von China beanspruchten Gewässer im Südchinesischen Meer ein

Von Peter Symonds, 4. Juli 2017

Nach der Zustimmung der USA zu einem umfangreichen Waffengeschäft mit Taiwan und den US-Sanktionen gegen chinesische Firmen erhöht die Provokation durch die US-Marine die Gefahr eines Kriegs mit China.

Trump und Modi preisen „strategische Konvergenz“ zwischen Indien und den USA

Von Deepal Jayasekera, 1. Juli 2017

US Präsident Donald Trump und der indische Premierminister Narendra Modi bekundeten bei ihrem ersten bilateralen Treffen im Weißen Haus ihre Absicht, die indisch-amerikanische „globale strategische Partnerschaft“ zu stärken.

Kriegswolken über Südasien

Von Keith Jones, 29. Mai 2017

In Südasien zeichnet sich immer deutlicher eine Polarisierung ab: Auf der einen Seite steht Indien, das mit dem US-Imperialismus paktiert, und auf der andern das von China unterstützte Pakistan.

Wachsende Unterstützung für die verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter

Von Jerry White, 22. März 2017

In Indien und weltweit wächst die Opposition gegen die brutalen, lebenslangen Haftstrafen, zu denen dreizehn Arbeiter des PKW-Herstellers Maruti Suzuki verurteilt worden sind.

Lebenslange Haftstrafen in Indien

Freiheit für die verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Von Internationales Komitee der Vierten Internationale, 21. März 2017

In Indien wurden dreizehn Arbeiter bei Maruti Suzuki zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Sie sind Opfer eines abgekarteten Spiels. Der Autobauer Suzuki, die Polizei und die Justiz haben – mit voller Unterstützung der großen indischen Parteien – einen Komplott gegen sie geschmiedet.

Trumps Drohungen wegen Südchinesischem Meer verstärken Gefahr von Atomkrieg

Von Peter Symonds, 26. Januar 2017

Die einzige Möglichkeit, China den Zugang zu seinen kleinen Inseln im Südchinesischen Meer zu verweigern, ist eine See- und Luftblockade. Das wäre eindeutig ein Kriegsakt.

Indiens Premier Modi zementiert Bündnis mit den USA

Von Keith Jones, 11. Juni 2016

Das Bündnis zwischen der indischen Bourgeoisie und dem US-Imperialismus verändert die internationale Geopolitik von Grund auf. Die USA verwandeln ganz Asien in ein Pulverfass.

Sri Lanka: Die Kampagne der Socialist Equality Party in der Parlamentswahl

Von Philipp Frisch, 8. August 2015

Am 17. August wird in Sri Lanka ein neues Parlament gewählt. Die Wahl steht im Zeichen eskalierender Spannungen zwischen den Großmächten, vor allem China und den USA.

Manifest der Socialist Equality Party (Sri Lanka) für die Parlamentswahl 2015

Gegen Krieg und Sparpolitik! Für eine Arbeiter- und Bauernregierung und für ein sozialistisches Programm!

Socialist Equality Party, 8. August 2015

Die SEP will mit ihrem Wahlkampf Arbeiter und Jugendliche auf einer sozialistischen, internationalistischen Grundlage zum Widerstand gegen Krieg und Angriffe auf demokratische Rechte mobilisieren.

Die internationale Bedeutung der Parlamentswahl in Sri Lanka

Von Peter Symonds, 1. August 2015

In der politischen Krise Sri Lankas drückt sich der Zusammenbruch des globalen Kapitalismus aus. Er erzeugt erbitterte geopolitische Rivalitäten und schürt eine soziale Konterrevolution.

Washington stoppt Truppenabzug aus Afghanistan

Von Bill Van Auken, 26. März 2015

Obama gab am Dienstag bekannt, den für dieses Jahr geplanten Abzug von weiteren 5000 Soldaten aus Afghanistan aufzuschieben. Die Lage des US-gestützten Regimes hat sich weiter verschlechtert.

Sri Lanka:

Präsident Mahinda Rajapakse gesteht Wahlniederlage ein

Von Wasantha Rupasinghe und K. Ratnayake, 10. Januar 2015

Das Wahlergebnis geht auf die heimliche Einmischung der Obama-Regierung zurück.

Das doppelte Spiel der pseudolinken USP in der srilankischen Präsidentschaftswahl

Von Vilani Peiris, 7. Januar 2015

Die USP behauptet, sie betreibe einen "unabhängigen" Wahlkampf. In Wirklichkeit unterstützt sie jedoch hinter den Kulissen den proamerikanischen Oppositionskandidaten Maithripala Sirisena.

Der Fabrikeinsturz in Bangladesch und das Profitstreben

Von K. Ratnayake, 1. Mai 2013

Der Fabrikeinsturz in Bangladesch ist einer der schwersten Industrieunfälle der Welt. Er wird nicht die letzte sein, solange internationale Konzerne die Sicherheit der Arbeiter ihrem Streben nach Gewinn unterwerfen.