Militarismus und Krieg

Wachsende Atomkriegsgefahr in Europa

Von Johannes Stern, 2. September 2017

Ausgerechnet am Weltfriedenstag enthüllen Berichte über die mögliche Aufkündigung des INF-Vertrags durch die USA, wie groß die Gefahr eines atomaren Kriegs in Europa ist.

Belagerung von Rakka: Laut UN-Angaben sterben täglich 27 Menschen

Von Bill Van Auken, 2. September 2017

Das Massaker in der syrischen Stadt Rakka ist Teil einer ganzen Reihe von Gräueltaten der USA weltweit – vom Horn von Afrika über den Nahen Osten bis nach Südasien.

Trump droht Nordkorea mit Krieg

Von Peter Symonds, 31. August 2017

Trumps Drohungen widerlegen faktisch seine Äußerungen vom letzten Wochenende und von Außenminister Rex Tillerson, Gespräche mit Pjöngjang seien möglich.

Schulz wirbt für eine „gut ausgestattete Bundeswehr“

Von Johannes Stern, 31. August 2017

Niemand sollte sich von den pazifistischen Phrasen der SPD täuschen lassen. Ihr geht es darum, die weitverbreitete Opposition gegen die US-Kriegspolitik in Unterstützung für den deutschen Militarismus umzumünzen.

Drakonisches Urteil gegen G20-Demonstranten

Von Katerina Selin, 30. August 2017

Ein 21-jährigen Mann aus den Niederlanden wurde zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sieben Monaten verurteilt, weil er zwei leere Glasflaschen gegen einen Polizisten geworfen und sich der Festnahme widersetzt habe.

Schulz attackiert Merkel im Sommerinterview von rechts

Von Johannes Stern, 28. August 2017

Je weiter die SPD in den Umfragen zurückfällt, desto aggressiver schlägt sie im Wahlkampf um sich.

Mattis in Kiew: USA könnten künftig tödliche Waffen an die Ukraine liefern

Von Niles Niemuth, 26. August 2017

Das Pentagon und das US-Außenministerium haben einen provokanten Plan ausgearbeitet, der Lieferungen von Panzerabwehrraketen und Luftabwehrwaffen an die Ukraine vorsieht.

Die USA ermorden in Rakka jede Woche Hunderte syrische Zivilisten

Von Jordan Shilton, 26. August 2017

Nur wenige Monate nachdem die US-gestützten irakischen Streitkräfte mit Hilfe amerikanischer Luftschläge weite Teile von Mossul im Nordirak verwüstet haben, werden jetzt in Rakka Hunderte Zivilisten massakriert.

SGP-Wahlspot 2017

„Gegen Militarismus und Krieg, für Sozialismus!“

Sozialistische Gleichheitspartei, 26. August 2017

Der Wahlspot der Sozialistischen Gleichheitspartei zu den Bundestagswahlen 2017.

Der „militärisch-industrielle Komplex“ an der Macht

Von Andre Damon, 25. August 2017

Die herrschende Elite hat die Krise um Trumps Sympathiebekundungen für die Neonazi-Ausschreitungen in Charlottesville benutzt, um die Kontrolle des Militärs über das Weiße Haus zu stärken.

US-Kriegskurs gegen Afghanistan: Trump droht Pakistan

Von Keith Jones, 25. August 2017

Zu Trumps Drohungen zählt eine engere Kooperation mit Pakistans Erzrivalen Indien, das mehrfach seine Bereitschaft erklärt hat, Angriffe innerhalb von Pakistan durchzuführen – selbst wenn es dadurch zu einem offenen Krieg kommen sollte.

USA gehen im Nordkorea-Streit mit Strafsanktionen gegen China und Russland vor

Von Peter Symonds, 25. August 2017

Die Trump-Regierung verhängte am Dienstag einseitig Sanktionen gegen chinesische und russische Einrichtungen und Individuen, weil sie ihnen Handelsbeziehungen mit Nordkorea vorwirft.

Trumps Afghanistan-Rede: Das Militär übernimmt die Kontrolle

Von Joseph Kishore, 24. August 2017

Trumps Rede über das weitere Vorgehen in Afghanistan ist eine Kriegserklärung an die ganze Welt. Mehr denn je übt das Militär die Kontrolle über die US-Regierung aus.

Geschichtsklitterung im Dienste des deutschen Militarismus

Von Peter Schwarz, 24. August 2017

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine Rede zum 78. Jahrestag des Hitler-Stalin-Pakts genutzt, um in Estland nationalistische Stimmungen gegen Russland zu schüren.

Bundesregierung unterstützt Trumps Militäroffensive in Afghanistan

Von Johannes Stern, 23. August 2017

Die gleichen Medien und Politiker, die in den letzten Tagen Kritik an Trumps Unterstützung für die faschistischen Krawalle in Charlottesville heuchelten, unterstützen nun dessen Eskalation des Kriegs in Afghanistan.

Trump gibt dem Militär grünes Licht für Eskalation des Kriegs in Afghanistan

Von Patrick Martin, 23. August 2017

Die landesweit im Fernsehen übertragene Rede vor einem Publikum aus Militärs stellt die Weichen für eine massive Ausweitung des Blutvergießens in einem Land, in dem die USA seit 16 Jahren Krieg führen.

Eine Woche nach Charlottesville

Großkapital und Militär vergrößern ihren Einfluss in Washington

Von Patrick Martin und Joseph Kishore, 22. August 2017

Die herrschende Klasse versucht, den Widerstand der Bevölkerung gegen Trump für eine Palastrevolte auszunutzen und so die politische Herrschaft des Militärs und der Wirtschafts- und Finanzelite zu festigen.

Bundeswehr-General fordert massive Aufrüstung nach den Wahlen

Von Johannes Stern, 22. August 2017

Der pensionierte General Hans-Lothar Domröse fordert, dass Deutschland als größte Wirtschaftsmacht Europas auch angemessen ausgerüstete Streitkräfte vorhält.

Amerikanisch-indische Zusammenarbeit erhöht Kriegsgefahr zwischen Indien und China

Von Deepal Jayasekera und Keith Jones, 21. August 2017

Washingtons Einmischung in den Konflikt zwischen Indien und China erhöht die Gefahr, dass bei einem Grenzzusammenstoß die USA und weitere Mächte hineingezogen werden könnten.

Hitlergruß und Rommel-Kaserne: Die braune Traditionspflege der Bundeswehr

Von Sven Heymanns, 19. August 2017

Zwei Entwicklungen der letzten Tage verdeutlichen, wie gängig rechtsextreme Haltungen und Umtriebe in der Bundeswehr sind. Sie werden von höchster Stelle unterstützt und gedeckt.

SGP-Kandidat im Interview mit der ARD

„Nur eine sozialistische Revolution kann den Weltkrieg verhindern“

Von Christoph Vandreier, 19. August 2017

Der Kandidat der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP), Christoph Vandreier spricht mit Julia Lehmann von der ARD.

SGP-Wahlversammlungen in Berlin-Hennigsdorf und Frankfurt am Main diskutieren Kriegsgefahr

Von unseren Korrespondenten, 16. August 2017

Im Mittelpunkt beider Wahlveranstaltungen stand die rapide Kriegsentwicklung und die Notwendigkeit einer sozialistischen Perspektive.

Krieg im Jemen: Eine halbe Million Cholera-Fälle

Von Niles Niemuth, 16. August 2017

Die Epidemie hat seit April schon mehr als 2000 Menschenleben gefordert. Sie ist das Ergebnis des Kriegs, den Saudi-Arabien im Bündnis mit den Vereinigten Staaten führt.

USA weiterhin zu Angriff auf Nordkorea bereit

Von Peter Symonds, 15. August 2017

Die Tatsache, dass amerikanische Regierungsvertreter die Möglichkeit eines unmittelbar bevorstehenden Atomkriegs herunterspielen, ist ein deutlicher Hinweis dafür, dass er innerhalb des Weißen Hauses aktiv diskutiert wird.

Die Welt am Abgrund

Von der Redaktion der World Socialist Web Site, 14. August 2017

Die martialische Sprache Donald Trumps ruft auf der ganzen Welt die Angst vor einem Atomkrieg hervor.

Der US-Imperialismus und die Gefahr eines Atomkriegs gegen Nordkorea

Von Peter Symonds, 12. August 2017

Die aktuelle Krise ist das Ergebnis einer Politik nackter Aggression, wie sie der US-Imperialismus im letzten Vierteljahrhundert im Nahen Osten, Nordafrika, Zentralasien und auf dem Balkan verfolgt hat.

Die Atomkriegsgefahr in Nordkorea und die Rückkehr des deutschen Militarismus

Von Peter Schwarz, 12. August 2017

Die deutsche Regierung distanziert sich von Washington, weil sie die USA zunehmend als ihren wichtigsten imperialistischen Rivalen betrachtet und einen offenen Konflikt mit dem bisherigen Verbündeten auf längere Sicht für unvermeidbar hält.

Trump droht Nordkorea mit Atomkrieg

Von Bill Van Auken, 11. August 2017

Trump und seine Berater haben mit ihren fahrlässigen Äußerungen eine Entwicklung in Gang gesetzt, die zu einem Atomkrieg in Asien führen könnte. Das hätte unabsehbare Folgen für die ganze Welt.

Trump droht Nordkorea mit „Feuer und Wut“

Von Peter Symonds, 10. August 2017

Die Welt steht so nah am Rand eines Atomkriegs wie seit der Kubakrise 1962 nicht mehr.

Syrien wirft Washington Kriegsverbrechen bei Belagerung von Rakka vor

Von Bill Van Auken, 10. August 2017

Durch US-Luftangriffe sind zahlreiche Zivilisten getötet worden. Laut Damaskus wurde dabei auch Munition mit dem geächteten weißen Phosphor gegen ein Krankenhaus eingesetzt.

August 1914 und heute

Von Alex Lantier, 9. August 2017

Ein Jahrhundert, nachdem der Donner der Kanonen im August 1914 den Ausbruch des Ersten Weltkriegs in Europa verkündete, reifen an mehreren militärischen Krisenherden die Bedingungen für einen Konflikt zwischen den führenden Atommächten der Welt heran.

Aachener Professor fordert Weltkriegsgeneräle als Vorbilder für die Bundeswehr

Von Sven Heymanns, 9. August 2017

In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) erklärt Professor Ralph Rotte, die Bundeswehr solle führende deutsche Militärs des Ersten Weltkriegs zu ihren Vorbildern erheben.

UNO beschließt harte Sanktionen gegen Nordkorea

Von Peter Symonds, 8. August 2017

Die von den USA angestrengten Sanktionen treffen Nordkorea hart. Sie werden die spannungsgeladene Konfrontation auf der koreanischen Halbinsel noch verschärfen, die zu einem Krieg zu eskalieren droht.

Der Spiegel ruft nach einem starken Mann

Von Wolfgang Weber, 5. August 2017

Deutschland müsse von einer tatkräftigen Regierung endlich aus seinem Dämmerschlaf wachgerüttelt, polizeilich und militärisch aufgerüstet und von den politischen und mentalen „Fesseln der Nachkriegsordnung“ befreit werden, lautet die zentrale Botschaft des neuen Spiegel.

China weist Trumps Anschuldigungen wegen Nordkoreas Atomprogramm zurück

Von Peter Symonds, 4. August 2017

Die chinesische Regierung hat Vorwürfe der Trump-Regierung zurückgewiesen, sie würde Nordkorea nicht zur Einstellung seines Atom- und Raketenprogramms drängen.

Sozialistische Gleichheitspartei stellt Wahlplakate vor

Von der Sozialistischen Gleichheitspartei (SGP), 3. August 2017

„Wir haben die zentrale Frage ins Zentrum gestellt, mit der Arbeiter in Deutschland und auf der ganzen Welt konfrontiert sind: die wachsende Kriegsgefahr“, erklärte der Parteivorsitzende Ulrich Rippert.

Die F.A.Z. wirbt für deutsche Atomwaffen

Von Sven Heymanns, 1. August 2017

Der Ruf nach deutschen Nuklearwaffen in einer der auflagenstärksten deutschen Tageszeitungen zwei Monate vor den Bundestagswahlen ist eine Warnung.

Russland-Sanktionen: Deutsche Ministerin droht USA mit Gegenmaßnahmen

Von Peter Schwarz, 1. August 2017

Nach der Verabschiedung neuer Sanktionen gegen Russland durch beide Kammern des amerikanischen Parlaments hat Brigitte Zypries die Drohung mit europäischen Gegenmaßnahmen bekräftigt.

Linken-Politiker Lafontaine unterstützt deutsche Großmachtinteressen

Von Johannes Stern, 31. Juli 2017

Oskar Lafontaine versucht die weitverbreitete Ablehnung der US-Kriegspolitik in Unterstützung für den deutschen und europäischen Imperialismus zu verwandeln.

US-Militär: Zeit bis zu einem Krieg mit Nordkorea „wird knapp“

Von James Cogan, 29. Juli 2017

Durch den Belagerungszustand, in dem sich die Trump-Regierung befindet, wird die Situation noch instabiler und gefährlicher.

USA verschwenden Milliarden für Flugzeugträger

Von Andre Damon, 26. Juli 2017

Donald Trump erhöht die Militärausgaben, doch dies wird den stetigen Niedergang des amerikanischen Kapitalismus nicht aufhalten.

Trump dreht der syrischen „Revolution“ den Geldhahn zu

Von Bill Van Auken, 24. Juli 2017

Der Stopp der Zahlungen und Waffenlieferungen der CIA an die al-Qaida-nahen „Rebellen“ bedeutet nicht das Ende des Konflikts oder eine Annäherung an Moskau, sondern ist Teil der Vorbereitungen auf einen noch größeren Krieg.

Bundesregierung verschärft Konfrontation mit der Türkei

Von Johannes Stern, 22. Juli 2017

Am Donnerstag verkündete der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel medienwirksam eine Neuausrichtung in der Türkei-Politik.

Bayern führt zeitlich unbegrenzten Gewahrsam für Gefährder ein

Von Sven Heymanns, 22. Juli 2017

Beinahe unbemerkt von der Öffentlichkeit hat der bayerische Landtag am Mittwoch ein Gesetz verabschiedet, das einen zeitlich unbegrenzten Gewahrsam für vermeintliche Gefährder vorsieht.

Irakische Quellen:

Belagerung von Mossul forderte 40.000 Todesopfer

Von Bill Van Auken, 22. Juli 2017

Das schiere Ausmaß des Blutbads macht die Belagerung zu einem der größten Kriegsverbrechen seit dem Zweiten Weltkrieg.

Sechs Monate Trump: Wie die Arbeiterklasse gegen Kapitalismus und Krieg kämpfen kann

Von Joseph Kishore, 21. Juli 2017

Arbeiter und Jugendliche müssen die notwendigen politischen Schlüsse aus den Erfahrungen der letzten sechs Monate ziehen, wenn sie eine ernsthafte Bewegung gegen die Trump-Regierung aufbauen wollen.

76 Prozent aller Amerikaner befürchten einen großen Krieg

Von Bill Van Auken, 20. Juli 2017

Laut einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage befürchten 76 Prozent der amerikanischen Bevölkerung den Ausbruch eines großen Krieges. Gleichzeitig bekennt sich das gesamte politische Establishment zum eskalierenden Militarismus.

Militärhistoriker Sönke Neitzel beschwört Wehrmachtstradition der Bundeswehr

Von Christoph Vandreier, 18. Juli 2017

Neitzel besteht im Spiegel-Interview darauf, dass sich die Bundeswehr in die Traditionslinie der Wehrmacht stellt, weil sie ein „Instrument des Kampfes“ sein müsse.

Nach der „Befreiung“ Mossuls geht der Horror der US-Belagerung weiter

Von Bill Van Auken, 18. Juli 2017

Nachdem die US-Medien den „Sieg“ über den IS in der irakischen Stadt verkündet haben, ist der größte Teil von ihnen zur Tagesordnung übergegangen. Die Hinweise auf Kriegsverbrechen und kollektive Bestrafungen nehmen währenddessen ständig zu.

Deutschland und Frankreich beschließen weitgehende militärische Zusammenarbeit

Von Johannes Stern, 17. Juli 2017

Allein das Ausmaß der angestrebten Rüstungsprojekte – darunter Kampfflugzeuge, Panzer und Drohnen – muss Arbeitern und Jugendlichen in ganz Europa eine Warnung sein.

Massive Angriffe auf Grundrechte während des G20-Gipfels

Von Sven Heymanns, 14. Juli 2017

Im Rahmen des G20-Treffens kam es in Hamburg zu massiven Angriffen auf demokratische Grundrechte von Demonstranten, Journalisten und Anwälten, wie man sie sonst nur aus Diktaturen kennt.

Die „Befreiung“ von Mossul: Washingtons jüngstes Kriegsverbrechen im Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 13. Juli 2017

Die Verbrechen gegen die Bevölkerung von Mossul stehen auf einer Stufe mit den Taten der Nazis. Zehntausende wurden getötet oder verwundet, und mehr als eine Million sind aus ihrer Heimat vertrieben worden.

Die New York Times empört sich über Militärunternehmen – in Russland

Von Bill Van Auken, 12. Juli 2017

Die Times hat im letzten Vierteljahrhundert alle Angriffskriege der USA unterstützt. Jetzt empört sich die Redaktion darüber, dass ein russischer Rüstungslieferant vom Krieg in Syrien profitiert.

G20-Gipfel von transatlantischen Spannungen geprägt

Von Nick Beams, 11. Juli 2017

Obwohl die Teilnehmer des G20-Gipfels am Ende eine einstimmige Resolution zusammenschustern konnten, war das Treffen der Staatschefs in jeder Hinsicht das angespannteste innerhalb der gesamten Nachkriegszeit.

Polizeistaat Hamburg

Von Johannes Stern, 8. Juli 2017

Die Aggressivität mit der die herrschende Klasse in Hamburg gegen Demonstranten und die gesamte Stadtbevölkerung vorgeht, ist eine Warnung.

Trump-Rede in Polen schürt Konflikt mit Deutschland und Russland

Von Patrick Martin, 8. Juli 2017

Der US-Präsident stellte sich vollständig hinter die ultrarechte Politik der nationalistischen PiS-Regierung in Warschau.

Der G20-Gipfel und die Wiederkehr deutscher Großmachtpolitik

Von Ulrich Rippert, 7. Juli 2017

Seit Monaten bereitet die Bundesregierung den Gipfel vor und nutzt ihre Funktion als Gastgeber, um drei Monate vor der Bundestagswahl im September eine scharfe politische Rechtswende in der Außen- und Innenpolitik zu vollziehen.

Wachsende Konflikte zwischen USA und EU vor G20-Gipfel

Von Alex Lantier, 7. Juli 2017

Der heute beginnende G20-Gipfel in Hamburg findet vor dem Hintergrund wachsender Spannungen zwischen Washington und seinen traditionellen Verbündeten in der Europäischen Union statt.

Vor G20-Gipfel: US-Kriegsdrohungen nach nordkoreanischem Raketentest

Von James Cogan, 7. Juli 2017

Präsident Trump setzt erneut auf eine kriegerische Haltung gegenüber China, wie er es schon im Wahlkampf getan hat.

Außenpolitische Wende 2.0: „Pack mer's, Deutschland“

Von Johannes Stern, 6. Juli 2017

Vor dem G20-Gipfel in Hamburg und drei Monate vor den Bundestagswahlen im September findet in der herrschenden Klasse eine regelrechte nationalistische und militaristische Aufwallung statt.

Der nordkoreanische Raketentest erhöht die Kriegsgefahr

Von Peter Symonds, 6. Juli 2017

Nicht Pjöngjang, sondern Washington ist in erster Linie für die explosive Situation auf der koreanischen Halbinsel verantwortlich.

Wahlprogramm der Union für innere und äußere Aufrüstung

Von Ulrich Rippert, 5. Juli 2017

Wie im SPD-Wahlprogramm steht im Zentrum des Unionsprogramms der Ruf nach mehr Polizei und die militärische Aufrüstung Deutschlands und Europas.

Seymour Hershs Artikel über US-Raketenangriff auf Syrien wird von Medien totgeschwiegen

Von Bill Van Auken, 4. Juli 2017

Die Behauptung, das syrische Regime hätte am 4. April einen Chemiewaffenangriff verübt, war eine Lüge. Diese Enthüllung des investigativen Journalisten Seymour Hersh wird nun von genau denjenigen Medien totgeschwiegen, die damals begeistert auf den Raketenangriff reagiert haben.

Gabriels Offensive am Persischen Golf

Von Johannes Stern, 4. Juli 2017

Wenige Tage vor dem G20-Gipfel in Hamburg und inmitten der Katar-Krise bereist der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Arabische Halbinsel.

Veranstaltung an der TU Berlin

Der Fall Baberowski: Gegen rechte und militaristische Ideologie an der Uni

Von unseren Reportern, 4. Juli 2017

Am Mittwoch findet an der Technischen Universität Berlin eine gemeinsame Veranstaltung des dortigen Asta, des Asta der Universität Bremen und der IYSSE zum Fall Jörg Baberowski statt.

US-Kriegsschiff dringt in die von China beanspruchten Gewässer im Südchinesischen Meer ein

Von Peter Symonds, 4. Juli 2017

Nach der Zustimmung der USA zu einem umfangreichen Waffengeschäft mit Taiwan und den US-Sanktionen gegen chinesische Firmen erhöht die Provokation durch die US-Marine die Gefahr eines Kriegs mit China.

„Ehe für alle“ im Dienste rot-rot-grüner Kriegspolitik

Von Johannes Stern, 1. Juli 2017

Am Freitag beschloss der Deutsche Bundestag mit großer Mehrheit die sogenannte „Ehe für alle“.

Nato rüstet auf und entsendet mehr Truppen nach Afganistan

Von Johannes Stern, 30. Juni 2017

Das Treffen der Nato-Verteidigungsminister am Donnerstag in Brüssel stand ganz im Zeichen einer massiven militärischen Aufrüstung.

Trump sucht Vorwand für Eskalation in Syrien

Von Andre Damon, 29. Juni 2017

Medien verbreiten die fadenscheinige Behauptung des Weißen Hauses, die syrische Regierung bereite den Einsatz von Chemiewaffen vor.

Zahlreiche tote Zivilisten bei US-Luftangriffen in Syrien

Von Bill Van Auken, 29. Juni 2017

Der mörderische Angriff auf die ostsyrische Provinz Deir ez-Zor ist Teil der zunehmend aggressiven Militäraktionen Washingtons in der Region.

Naher Osten am Rande eines umfassenden Kriegs

Von Peter Symonds, 27. Juni 2017

Saudi-Arabien hat Katar in seinem Ultimatum bewusst unannehmbare Forderungen gestellt, um einen Vorwand für härtere Sanktionen und militärische Maßnahmen zu schaffen.

Saudi-Arabien legt Katar provokatives Ultimatum vor

Von Peter Symonds, 26. Juni 2017

Katar soll innerhalb von zehn Tagen einem umfangreichen Forderungskatalog zustimmen, der es in einen saudischen Vasallenstaat verwandeln würde.

EU-Gipfel beschließt „historische“ Aufrüstung

Von Johannes Stern, 24. Juni 2017

Im Zentrum des EU-Gipfels am Donnerstag und Freitag in Brüssel standen vor allem weitgehende Maßnahmen zur inneren und äußeren Aufrüstung des Kontinents.

Bundesregierung schiebt wieder nach Afghanistan ab

Von Marianne Arens, 24. Juni 2017

Obwohl der Krieg in Afghanistan intensiviert wird, will die deutsche Regierung die Sammelabschiebungen dorthin wieder aufnehmen.

Die Rückeroberung von Mossul

Von James Cogan, 24. Juni 2017

Die Zerstörung des Minaretts der historischen al-Nuri-Moschee ist ein Symbol für die schreckliche Verwüstung von Mossul.

NATO-Kampfjet bedrängt Flugzeug des russischen Verteidigungsministers über der Ostsee

Von Barry Grey, 23. Juni 2017

Während die USA die Spannungen mit Russland in Syrien eskalieren und dabei einen direkten Konflikt riskieren, erhöht ihre rücksichtslose Aggression auch in Osteuropa die Gefahr eines direkten militärischen Zusammenstoßes der beiden Atommächte.

Bundestag stimmt für Verlegung der Bundeswehr nach Jordanien

Von Johannes Stern, 23. Juni 2017

Mit der Verlegung vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik rücken die deutschen Truppen noch näher an die Kriegsgebiete in Syrien und im Irak heran.

Die US-Eskalation in Syrien und die Gefahr eines Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 22. Juni 2017

Die Spannungen zwischen Washington und Moskau spitzen sich gefährlich zu. Unterstrichen wurde dies durch die Entscheidung Australiens, den Einsatz seiner Luftstreitkräfte in Syrien auszusetzen.

Trump bereitet Krieg mit Nordkorea vor

Von Peter Symonds, 22. Juni 2017

Trumps Erklärung, China habe nicht genug Druck auf Pjöngjang ausgeübt, lässt ihm kaum eine andere Wahl als einen rücksichtslosen Militärschlag gegen Nordkorea.

Syrienkrieg: Wachsende Gefahr einer Konfrontation zwischen USA und Russland

Von Bill Van Auken, 21. Juni 2017

Nachdem die USA am Sonntag einen syrischen Kampfjet abgeschossen hatten, kündigte Moskau an, alle US-Flugzeuge im Westen Syriens als feindliche Ziele einzustufen.

USA wollen weitere 5000 Soldaten nach Afghanistan schicken

Von Jordan Shilton, 19. Juni 2017

Der längste Krieg in der US-Geschichte wird erneut ausgeweitet. Das krisenhafte Marionettenregime in Kabul verliert immer mehr Gebiete an die aufständischen Taliban.

Bundesregierung weist US-Sanktionen gegen Russland scharf zurück

Von Johannes Stern, 17. Juni 2017

Die transatlantischen Spannungen zwischen Deutschland und den USA drohen in offene Gegnerschaft umzuschlagen.

Washingtons Kriegsverbrechen in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. Juni 2017

US-Bomber haben mehrere zehntausend Bomben auf Rakka und die Umgebung abgeworfen und dabei tausende syrische Männer, Frauen und Kinder getötet und verstümmelt.

Die Gefahr eines Flächenbrands im Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 15. Juni 2017

Hinter der Kulisse des erbitterten politischen Kriegs in Washington und den endlosen Vorwürfen, Russland habe die Wahl beeinflusst, droht die Gefahr, dass sich die sehr realen Kriege im Nahen Osten zu einem regionalen oder sogar globalen Flächenbrand ausweiten.

Außenminister Gabriel: Katar-Krise könnte Krieg auslösen

Von Jordan Shilton, 13. Juni 2017

Sigmar Gabriels Warnung vor der diplomatischen Blockade Saudi-Arabiens gegen Katar verdeutlicht die zunehmenden innerimperialistischen Rivalitäten in der Region, durch die sich der Streit zu einem Krieg zwischen den Großmächten entwickeln könnte.

Türkei bereitet Entsendung von Truppen nach Katar vor

Von Halil Celik und Alex Lantier, 12. Juni 2017

Europas Imperialisten billigen stillschweigend die Parteinahme der Türkei für Katar, das sich im Konflikt mit Saudi-Arabien und der Trump-Regierung befindet.

Die Geopolitik des Terrors

Von Bill Van Auken, 9. Juni 2017

Die Medien präsentieren den Terrorismus als Manifestation des Bösen oder als das Werk von Verrückten. Dabei liegen dem Terror geopolitische Interessen und Ziele zu Grunde.

EU richtet gemeinsame Kommandozentrale und Europäischen Verteidigungsfonds ein

Von Johannes Stern, 9. Juni 2017

Unter Bedingungen wachsender transatlantischer Spannungen und des Ausscheidens Großbritanniens aus der Europäischen Union treiben die 27 verbliebenen Mitgliedsstaaten den Aufbau einer eigenständigen Militärpolitik zügig voran.

Bundeswehr will Tornados von Incirlik nach Jordanien verlegen

Von Johannes Stern, 8. Juni 2017

Die Truppenverlegung ist eine außenpolitische Zäsur. Zum ersten Mal zieht ein Mitglied der Nato seine Soldaten aufgrund von heftigen politischen Konflikten vom Stützpunk eines anderen Mitgliedsstaats ab.

Syrien: US-Stellvertretertruppen erobern Rakka

Von Bill Van Auken, 8. Juni 2017

Die Offensive gegen die Hauptstadt des IS wurde von einer wachsenden US-Militärpräsenz in Syrien und erneuten Zusammenstößen mit regierungsnahen Truppen begleitet.

Die saudische Offensive gegen Katar und die weltweite Verschärfung geopolitischer Konflikte

Von Keith Jones, 7. Juni 2017

Saudi-Arabien hat mit Unterstützung von Ägypten und weiterer enger Verbündeter am Golf eine Reihe von Maßnahmen gegen den winzigen, rohstoffreichen Nachbarstaat Katar angekündigt.

Gabriel verkündet Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Von Johannes Stern, 6. Juni 2017

Mit dem angekündigten Abzug der Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik erreichen die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei einen neuen Tiefpunkt.

Berlins Hinwendung nach Asien

Von Johannes Stern, 1. Juni 2017

Nachdem Bundeskanzlerin Merkel am Sonntag das transatlantische Bündnis in Frage gestellt hat, arbeitet die Bundesregierung systematisch an der Ausweitung der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen mit Asien.

Die Hintergründe des US-Kriegskurses gegen Nordkorea

Von Peter Symonds, 31. Mai 2017

Das Ziel eines Kriegs gegen das Regime in Pjöngjang bestünde darin, China zu schwächen und zu schädigen. Nordkorea war für Beijing immer ein wichtiger Puffer.

Nach Merkels Bierzeltrede: Linkspartei wirbt für deutschen Imperialismus

Von Johannes Stern, 31. Mai 2017

Die Linkspartei spielt eine Schlüsselrolle dabei, die weitverbreitete Abscheu gegen die rechte Politik von US-Präsident Donald Trump in Unterstützung für eine eigenständige deutsche Großmachtpolitik umzumünzen.

Der Riss zwischen Deutschland und den USA – ein „Wendepunkt“

Von Nick Beams, 30. Mai 2017

Der G7-Gipfel in Italien endete am Wochenende mit einem offenen Zerwürfnis zwischen den Vereinigten Staaten und den großen europäischen Mächten.

Kriegswolken über Südasien

Von Keith Jones, 29. Mai 2017

In Südasien zeichnet sich immer deutlicher eine Polarisierung ab: Auf der einen Seite steht Indien, das mit dem US-Imperialismus paktiert, und auf der andern das von China unterstützte Pakistan.

G7-Gipfel wird zum Debakel

Von Peter Schwarz, 27. Mai 2017

Ein knappes Jahrzehnt nach der globalen Finanzkrise haben die Interessengegensätze zwischen den imperialistischen Mächten ein Ausmaß erreicht, das sich nicht mehr durch Gespräche und Diplomatie überbrücken lässt.

Provokative Patrouille von US-Kriegsschiff im Südchinesischen Meer

Von James Cogan, 27. Mai 2017

Aus Peking verlautete, das Verhalten der USA sei dem Frieden und der Stabilität in der Region nicht förderlich. Es könne zu Zwischenfällen auf See und in der Luft kommen.

Trump brüskiert Europäer beim Nato-Treffen in Brüssel

Von Johannes Stern, 26. Mai 2017

Die erste Reise des neuen US-Präsidenten Donald Trump nach Europa hat den tiefen Riss in den transatlantischen Beziehungen offengelegt.