Google-Zensur

Weißes Haus geht gegen TikTok und WeChat vor: Deutliche Verschärfung der Internet-Zensur

Von Kevin Reed, 21. September 2020

Trumps Vorgehen ist ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit und der Versuch, das Internet noch stärker unter die Kontrolle einer Handvoll Großunternehmen zu stellen, die mit der amerikanischen Regierung zusammenarbeiten.

Ankündigung des Relaunchs der World Socialist Web Site am 2. Oktober 2020

Erklärung von David North – Vorsitzender der internationalen Redaktion, 18. September 2020

Ab Freitag, den 2. Oktober 2020, wird die World Socialist Web Site in einem völlig neuen Design und mit erheblich erweiterter Funktionalität erscheinen.

New York Times verleumdet Opposition gegen Biden von links als „russische Propaganda“

Von Patrick Martin, 4. September 2020

Die amerikanischen Geheimdienste sind wieder in Aktion getreten. Mit waghalsigen und nicht belegten Behauptungen, dass Moskau die Präsidentenwahl 2020 beeinflusse, befeuern sie antirussische Propaganda in den amerikanischen Medien.

Offener Brief von WSWS-Chefredakteur David North an Alphabet-CEO Sundar Pichai

7. August 2020

Das folgende Schreiben sandte David North als Reaktion auf Pichais Aussage vor einem Ausschuss des Repräsentantenhauses am Mittwoch letzter Woche. Pichai bestätigte darin, dass Google die WSWS zensiert.

NetzDG: Bundesregierung verschärft Überwachung und Zensur im Internet

Von Justus Leicht, 7. April 2020

Künftig sollen die Anbieter großer sozialer Netzwerke verpflichtet werden, dem Bundeskriminalamt (BKA) „strafbare Inhalte“ zu melden.

Das Überwachungsnetz der Trump-Regierung

Von Niles Niemuth, 11. Februar 2020

Die massive Verletzung des Rechts auf Privatsphäre, die zunächst von Präsident Bush unter dem Deckmantel des „Kriegs gegen den Terror“ gerechtfertigt und dann unter Präsident Obama ausgeweitet wurde, wird nun in Trumps faschistischem Krieg gegen Immigranten ausgenutzt.

Weltweite Proteste: Regierungen schränken Internetzugang ein

Von Andre Damon, 28. Dezember 2019

Laut Non-Profit-Organisation Access Now wurde das Internet nie so häufig und gezielt abgeschaltet wie im Jahr 2019. Es ist der verzweifelte Versuch der herrschenden Klasse, die weltweit aufbegehrenden Massen unter Kontrolle zu halten.

Bundesregierung will NetzDG verschärfen

Von Justus Leicht, 10. Dezember 2019

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) haben sich auf eine weitreichende Verschärfung des sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetztes geeinigt.

Untersuchung des Wall Street Journal bestätigt:

Google betreibt schwarze Liste, um Websites zu zensieren

Von Andre Damon, 19. November 2019

Ein am Freitag veröffentlichter Bericht bestätigt viele der zentralen Vorwürfe der World Socialist Web Site aus dem Jahr 2017, dass Google bestimmte Websites gezielt zensiert.

US-Demokraten fordern Internetzensur

Wer soll entscheiden, was im Netz „Lüge“ ist?

Von Andre Damon, 10. November 2019

Die Kampagne der US-Demokraten für Internetzensur zielt darauf ab, politische Opposition und Dissens zum Schweigen zu bringen. Das Ganze wird in demagogische Vorwürfe gegen Facebook verpackt, mit „Desinformation“ Profit zu machen.

Twitter stoppt politische Werbung: Ein neuer Schritt zur Zensur des Internets

Von Andre Damon, 2. November 2019

Der Schritt von Twitter ist eine Kapitulation vor den Forderungen der Demokratischen Partei und der Medien, dass Technologieunternehmen politische Aussagen unter dem Deckmantel des „Faktenchecks“ aggressiver zensieren müssen.

Consortium News nach Beitrag über Julian Assange durch Schadprogramm lahmgelegt

Von Kevin Reed, 24. Juli 2019

Die unabhängige Website Consortium News wurde am Montag durch einen Malwareangriff lahmgelegt. Zuvor hatte sie in einer Streaming-Sendung Julian Assange verteidigt.

„Gelbwesten“-Facebook-Gruppe mit 350.000 Mitgliedern am Europawahltag gesperrt

Von Will Morrow, 29. Mai 2019

Über die Facebook-Gruppe werden „Gelbwesten-Demonstrationen“ organisiert sowie Nachrichtenartikel, politische Erklärungen und Videos von Polizeigewalt verbreitet.

re:publica 2019: Bundespräsident Steinmeier wirbt für Meinungskontrolle und Zensur

Von Johannes Stern, 11. Mai 2019

Vor den Europawahlen am 26. Mai plant die herrschende Klasse, die Zensur des Internets massiv zu verschärfen und jede kritische Stimme mundtot zu machen.

Weltweite Empörung über Verhaftung von WikiLeaks-Herausgeber Julian Assange

Von Niles Niemuth, 13. April 2019

Nachdem Assange fast sieben Jahre in der ecuadorianischen Botschaft in London festsaß, droht ihm jetzt ein Jahr Haft in Großbritannien und die Auslieferung an die USA.

Mehr als 100.000 protestieren gegen Internetzensur in Europa

Von unseren Reportern, 25. März 2019

Unter dem Deckmantel einer Urheberrechtsreform plant die EU Maßnahmen zur Zensur des Internets.

EU plant weitreichende Verschärfung der Internetzensur

Von Justus Leicht, 5. März 2019

Eine Richtlinie, die unter dem Vorwand einer Urheberrechtsreform auf den Einsatz sogenannter Upload-Filter in sozialen Netzwerken zielt, steht zur Abstimmung im Europäischen Parlament.

Facebook: Der globale Zensor

Von Andre Damon, 31. Dezember 2018

In diesem Jahr haben Google, Facebook und Twitter die Internet-Zensur verstärkt. Diese Unternehmen haben sich in Zensoren verwandelt, die alles kontrollieren, was ihre Nutzer sagen, tun und denken.

Ein genauerer Blick auf die amerikanische „Demokratie“

Von Barry Grey, 21. Dezember 2018

Die Bevölkerung hat alle zwei bis vier Jahre die Möglichkeit, zur Wahl zu gehen und für die eine oder andere Partei, die gleichermaßen von der Wirtschaft kontrolliert werden, eine Stimme abzugeben. Das nennt sich dann „Demokratie“.

Die Desinformationskampagne hinter den Vorwürfen russischer „Desinformation“

Von Andre Damon, 19. Dezember 2018

In den US-Medien dominierten am Montag Berichte, wonach Russland für die Zunahme der Opposition gegen Polizeigewalt und soziale Ungleichheit in den Vereinigten Staaten verantwortlich ist.

US-Zensur im Weltmaßstab

Facebook löscht WSWS-Post zu Sri Lanka

Von Andre Damon, 15. November 2018

Facebook macht sich zum Agenten der US-Geheimdienste, die das weltweit wachsende Interesse am Sozialismus als Hindernis für ihre Politik der ethnischen Spaltung in Entwicklungsländern betrachten.

Krieg, Zensur und die Erfindung von „Fake News“

Von Andre Damon, 23. Oktober 2018

Vor dem Hintergrund zunehmender sozialer Opposition und eskalierender Pläne für militärische Konflikte bewegt sich das politische Establishment der USA auf eine immer dreistere Internet-Zensur zu.

Ein „neuer Kalter Krieg“, Zensur und die Zukunft des Internets

Von Andre Damon, 18. Oktober 2018

Die nationalen Regierungen zensieren im Namen ihrer herrschenden Klasse das Internet, das sich zusehends in ein Schlachtfeld der ökonomischen und geopolitischen Konflikte verwandelt.

Facebook zensiert linke Medien: Ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit

Von Andre Damon, 16. Oktober 2018

Die Entfernung linker Nachrichtenseiten mit Millionen von Anhängern durch den Social-Media-Monopolisten ist der jüngste Schritt bei der Verschwörung des Staates und der Technologieriesen, um das Internet zu zensieren.

Facebook zensiert massiv oppositionelle Seiten

Von Andre Damon, 13. Oktober 2018

In Missachtung elementarer demokratischer Rechte hat Facebook oppositionelle Medienseiten mit Millionen von Followern gelöscht.

Die totalitäre Vision des US-Militärs

Von Andre Damon, 6. Oktober 2018

Der Atlantic Council, eine Denkfabrik, die die Streitkräfte bei der Zensur des Internets unterstützt, hat in einer neuen Broschüre den Plan zur systematischen Aushöhlung der Meinungsfreiheit enthüllt.

Der korrupte Nexus des Silicon Valley: Krieg, Zensur und Ungleichheit

18. September 2018

Der Auftritt von Amazon-Chef Jeff Bezos auf der Jahreskonferenz der Air Force Association verkörpert die Fusion der amerikanischen Technologiemonopole mit dem staatlichen Unterdrückungsapparat.

New York Times ergreift Partei für Google-Zensur

Von Andre Damon, 8. September 2018

Der jüngste Bericht der Times über die Internet-Zensur von Google ist eine Beschönigung und wiederholt nur die einseitigen Dementis des Unternehmens, ohne wirklich die Fakten zu untersuchen.

Facebook will „unangemessene Äußerungen“ durch alternative Fakten ersetzen

Von Andre Damon in Washington, 7. September 2018

Eine Anhörung im US-Senat hat deutlich gemacht, dass Facebook und die Geheimdienste in der Frage der Internet-Zensur vollkommen übereinstimmen.

Aus Furcht vor sozialem Widerstand: Silikon Valley und Washington verschärfen Internetzensur

Von Andre Damon, 6. September 2018

Im Vorfeld der Anhörung von Facebook- und Twitter-Managern setzten die Social-Media-Konzerne alles daran, um zu beweisen, wie weitgehend sie Internetzensur betreiben.

Trump beschuldigt Google, Suchergebnisse zu manipulieren

Von Andre Damon, 30. August 2018

Der Internet-Monopolist Google, der seit mehr als einem Jahr linke Suchergebnisse verschwinden lässt, behauptet: „Wir beeinflussen niemals den Rang von Suchergebnissen zugunsten einer politischen Richtung.“

Internetzensur auf Geheiß des Staats

Google schaltet Social-Media-Konten ab

Von Kevin Reed, 29. August 2018

Letzte Woche gab Google bekannt, dass es 58 Konten von seinen Social-Media-Plattformen YouTube, Blogger und Google+ gesperrt hat, die angeblich Teil einer weltweiten Strategie von „schädlichen Akteuren“ und „Beeinflussungskampagnen“ seien.

Ein Jahr nach dem Offenen Brief der WSWS an Google

Facebook verschärft Zensur von linken und Antikriegs-Organisationen

Von Andre Damon, 24. August 2018

Am Dienstag kündigte Facebook die Löschung von hunderten Benutzerkonten und Seiten an, von denen viele den Verbrechen der amerikanischen, saudischen und israelischen Regierungen im Nahen Osten entgegentreten.

Resolution des fünften Parteitags der SEP (USA)

Freiheit für Julian Assange!

Von Socialist Equality Party (US), 11. August 2018

Diese Resolution wurde auf dem Parteitag der Socialist Equality Party in den USA (22.-27. Juli 2018) einstimmig angenommen.

Kampf der Internetzensur!

Von Andre Damon, 10. August 2018

Das Hauptziel der Zensur war von Anfang an die Unterdrückung von linkem Widerstand gegen Krieg, Ungleichheit und Kapitalismus.

Facebook-Zensur zielt auf Linke

Von Andre Damon, 4. August 2018

Facebook zensiert eine große antifaschistische Kundgebung, um linke politische Ansichten zu unterdrücken und zu kriminalisieren.

Facebook zensiert antifaschistische Demonstration in Washington

Von Andre Damon, 3. August 2018

Die Kampagne zur Zensur des Internets wurde anfangs als Reaktion auf angebliche russische „Einmischung“ dargestellt, richtet sich inzwischen jedoch zunehmend gegen linke Ansichten.

Großbritannien: „Fake News“-Bericht des Parlaments fordert umfassende Internetzensur

Von Robert Stevens, 2. August 2018

In dem Bericht wird ein hartes Vorgehen gegen Einzelpersonen und politische Organisationen, soziale Netzwerke und alternative Medienquellen gefordert.

Ecuadors Präsident bereit Julian Assange an die USA auszuliefern

Von Mike Head, 1. August 2018

Die Moreno-Regierung ist dabei, dem WikiLeaks-Herausgeber das Asyl zu entziehen und ihn den amerikanischen Behörden in die Hände zu spielen.

NetzDG: Internet-Konzerne löschen zehntausende Beiträge

Von Christoph Vandreier, 28. Juli 2018

Die Transparenzberichte von Facebook, Google und Co. bestätigen, dass mit dem NetzDG unter dem Deckmantel des Kampfs gegen „Fake News“ und „Hasskommentare“ der rechtliche Rahmen für eine umfassende Internetzensur geschaffen wurde.

Christine Assange, Mutter des WikiLeaks-Gründers: „Ich konnte seit vier Monaten nicht mit meinem Sohn sprechen“

Von Richard Phillips, 26. Juli 2018

„Ich sage: Verteidigt Julian! Nicht nur, weil ich seine Mutter bin, sondern als Bürger und Mensch, der an Demokratie und Freiheit glaubt.“

Willkürliche Razzien gegen Datenschützer und linke Gruppen

Von Justus Leicht, 18. Juli 2018

Ziel der Razzien waren Organisationen, die einer lückenlosen Überwachung der Internetkommunikation im Weg stehen.

USA: Technologiekonzerne diskutieren mit Geheimdiensten über Internetzensur

Von Will Morrow, 28. Juni 2018

Die Washington Post beschrieb das Treffen als „neuen Versuch der Technologiebranche, engere Beziehungen zu den Strafverfolgungsbehörden zu entwickeln“.

Ecuadors Außenminister: Julian Assanges politisches Asyl gilt „nicht für immer“

Von Oscar Grenfell, 23. Juni 2018

Die Drohung von Ecuadors Außenminister ist ein weiterer Hinweis auf eine Verschwörung mit dem Ziel, den WikiLeaks-Redakteur aus der ecuadorianischen Botschaft und in ein britisch-amerikanisches Gefängnis zu zwingen.

Julian Assange nach Hause holen

Von John Pilger, 21. Juni 2018

Bei der SEP-Kundgebung in Sydney am 17. Juni wies der bekannte Dokumentarfilmer John Pilger in seiner Rede auf die Rolle hin, die die Labor- und Koalitionsregierungen sowie bekannte Journalisten und Redakteure als Komplizen gegen Julian Assange spielen.

Ende der Netzneutralität: USA treiben Internet-Zensur voran

Von Andre Damon, 13. Juni 2018

Das Ende der Netzneutralität bedeutet einen heftigen Angriff auf ein freies und offenes Internet sowie auf die Meinungsfreiheit.

Australische Diplomaten besuchen Julian Assange

Von James Cogan, 11. Juni 2018

Das Treffen fand vor dem Hintergrund einer wachsenden internationalen Kampagne zur Verteidigung des WikiLeaks-Gründers statt.

Frankreich: Gesetz gegen „Fake News“ verleiht dem Staat uneingeschränkte Zensurbefugnis

Von Alex Lantier, 9. Juni 2018

Nach dem neuen Gesetz dürfen Richter Provider dazu zwingen, im Internet gepostetes Material zu löschen. Sie müssen nur erklären, dass sie es für „Fake News“ halten.

Chris Hedges unterstützt Demonstration für Julian Assange

Von Socialist Equality Party, 9. Juni 2018

Der Gewinner des Pulitzer Preises, Chris Hedges, unterstützt die Kundgebung am 17. Juni in Sydney für Julian Assange.

Facebook-Sicherheitschef: „Nicht alle Informationen sind gleichwertig.“

Von Andre Damon, 7. Juni 2018

Ein Facebook-Vertreter erklärte letzte Woche bei einer Militärkonferenz, der Zensurapparat seines Unternehmens gehe gegen Gruppen vor, die sich „ignoriert oder unterdrückt fühlen“ und deren „Ziel“ es sei, „radikale Politik zu fördern“.

Schluss mit dem Kommunikationsverbot! Freiheit für Julian Assange!

Von James Cogan, 5. Juni 2018

Der amerikanische Staat und seine Verbündeten wollen WikiLeaks und Julian Assange vernichten und damit alle kritischen und unabhängigen Medien einschüchtern.

Musiker Roger Waters ruft zur Verteidigung von Assange auf

Von unseren Reportern, 5. Juni 2018

Letzten Monat hatte Waters bereits in einer Mail an die World Socialist Web Site angekündigt, eine internationale Kampagne zur Verteidigung von Julian Assange zu unterstützen.

Die Arbeiterklasse muss den Kampf für die Freiheit von Julian Assange führen!

Von Andre Damon, 31. Mai 2018

Die Forderung nach Freiheit für Julian Assange muss mit der wachsenden internationalen Bewegung von Arbeitern gegen Ungleichheit, Unterdrückung und Ausbeutung verbunden werden.

Sozialismus und der Kampf gegen Internetzensur

Von Andre Damon, 29. Mai 2018

Die folgende Rede hielt Andre Damon auf der Internationalen Online-Maikundgebung des IKVI. Damon ist ein führendes Mitglied der Socialist Equality Party in den USA.

Spanien: Facebook baut „Wahrheitsministerium“ in Barcelona auf

Von Alejandro López, 28. Mai 2018

500 neue Mitarbeiter in Barcelona werden mit den 20.000 Zensoren von Facebook zusammenarbeiten, die für die Abteilungen „Security“ und „Moderation“ des Unternehmens tätig sind.

Zuckerberg-Anhörung: Facebook und EU verschärfen Zensur des Internets

Von Johannes Stern, 25. Mai 2018

Unter dem Deckmantel des Kampfs gegen „Fake-News“ und die angebliche Einmischung Russlands in Wahlen, findet eine massive Verschärfung der Internet-Zensur statt.

Google, Drohnenmord und der Komplex aus Militär, Geheimdiensten und Zensur

Von Andre Damon, 21. Mai 2018

Die Veröffentlichung eines offenen Briefes in dieser Woche, mit dem führende Technologie-Wissenschaftler gegen Googles Rolle im Drohnenmordprogramm protestieren, zeigt die enge Partnerschaft zwischen den großen Technologieriesen und dem Komplex aus Militär und Geheimdiensten in den USA.

Süddeutsche Zeitung schürt Kampagne gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange

Von Peter Schwarz und Mike Head, 17. Mai 2018

Die Süddeutsche Zeitung erschien am Mittwoch mit zwei Artikeln über Julian Assange, die das Ziel verfolgen, die öffentliche Meinung auf die Auslieferung des WikiLeaks-Gründers an die amerikanische Justiz vorzubereiten.

US-Lehrerstreik: Facebook zensiert die Gruppe „Arizona Educators Rank and File Committee“

Von Jerry White, 10. Mai 2018

Facebook hat die Gruppe „Arizona Educators Rank and File Committee“ gesperrt, die den Lehrern als Forum diente, um sich gegen den Verrat der Gewerkschaften zur Wehr zu setzen.

Meeting in Detroit zu Krieg, Internetzensur und Klassenkampf

Von unseren Reportern, 28. April 2018

Die Socialist Equality Party und International Youth and Students for Social Equality (IYSSE) luden am 22. April zur Versammlung an der Wayne State University in Detroit, Michigan ein.

Facebook legt Zensurmaßnahmen fest

Von Andre Damon, 26. April 2018

Der Monopolist für Social Media machte deutlich, dass er die Nutzer nicht darüber informieren werde, dass ihre Inhalte als „Fake News“ von der Verbreitung ausgeschlossen würden. Derartige Zensur sei ein „heikles Thema“.

US-Heimatschutzministerium führt Datenbank über Journalisten auf der ganzen Welt

Von Will Morrow, 20. April 2018

Die Trump-Regierung sammelt und überwacht die „Ansichten” und persönlichen Informationen von Journalisten und Personen, die die Medien „beeinflussen“, auf der ganzen Welt.

John Pilger und Julian Burnside verurteilen die Knebelung Julian Assanges

Von Niles Niemuth, 16. April 2018

Seit zweieinhalb Wochen ist der WikiLeaks-Herausgeber von jedem Kontakt zur Außenwelt abgeschnitten. Die Regierung Ecuadors handelt unter amerikanischem und britischem Druck.

Krieg, Lügen und Zensur

Von Andre Damon, 14. April 2018

Die New York Times, die Washington Post und andere Mainstream-Medien betreiben keinen Journalismus, sondern Propaganda für einen Krieg der USA und der Nato gegen Syrien.

WikiLeaks-Gründer Julian Assange seit zwei Wochen zum Schweigen gezwungen

Von Niles Niemuth, 14. April 2018

Es ist kein Zufall, dass Assange gerade jetzt von der Außenwelt abgeschnitten wird. Die USA und ihre Verbündeten unterdrücken kritische Stimmen, um eine Verschärfung des Syrienkrieges vorzubereiten.

Anhörung vor US-Kongress: Facebook-Chef kündigt massenhafte Zensur an

Von Andre Damon, 12. April 2018

Die enormen Gefahren für demokratische Rechte, die von Facebooks Zensurmaßnahmen ausgehen, wurden von allen demokratischen Kongressabgeordneten durchgängig bejubelt.

Noch vor Zuckerbergs Anhörung im Kongress:

Facebook verschärft Zensur

Von Andre Damon, 10. April 2018

Zuckerberg gab am Freitag bekannt, seine Firma „werde verlangen, dass diejenigen, die umfangreiche Webseiten verwalten, sich ausweisen“, d.h. sie müssen seiner Firma und im weiteren Sinne der US-Regierung ihren wirklichen Namen und ihr Adresse mitteilen.

Künstliche Intelligenz und Kapitalismus

Von Andre Damon, 7. April 2018

Die Mitwirkung von Google am Drohnenmordprogramm der US-Regierung ist ein Beispiel dafür, wie die rasanten Fortschritte der künstlichen Intelligenz im Kapitalismus zum Schaden statt zum Nutzen der Menschheit verwendet werden.

Google-Beschäftigte fordern Ende der Verstrickung des Unternehmens in Drohnenmorde

Von Andre Damon, 6. April 2018

Mehr als 3000 Angestellte von Google haben einen Brief unterzeichnet, in dem sie die Beteiligung des Unternehmens an den verbrecherischen Operationen des US-Militärs und am „Kriegsgeschäft“ verurteilen.

PayPal blockiert den Verkauf einer WSWS-Broschüre

Von Will Morrow, 31. März 2018

PayPal weigert sich, die Broschüre von Mehring Books, „The Struggle Against Imperialism and for Workers’ Power in Iran“, zu vertreiben, und beruft sich dabei auf die US-Regierung.

Ecuador schneidet Julian Assange von der Außenwelt ab

Von Mike Head, 30. März 2018

Julian Assanges Status in der ecuadorianischen Botschaft ähnelt immer mehr dem eines Gefangenen.

Die Wahrheit über die Cambridge Analytica-SCL

Psychologische Operationen des britischen und amerikanischen „Staates im Staat“

Von Julie Hyland, 28. März 2018

Cambridge Analytica und SCL sind nicht Handlanger Russlands sondern haben für wichtige Teile des Militär- und Geheimdienstapparats der USA und Großbritanniens gearbeitet.

Datenskandal bei Facebook wird für Internetzensur missbraucht

Von Andre Damon, 24. März 2018

In Absprache mit Geheimdiensten und Politikern nutzen die Medien den Skandal aus, um die Unterdrückung von politischem Widerstand im größten sozialen Netzwerk der Welt zu fordern.

Google startet „Nachrichten-Initiative“ zur Zensur politischer Opposition

Von Andre Damon, 23. März 2018

Google gab seine jüngste Zensurinitiative zur gleichen Zeit bekannt, als Facebook von den Medien und den Demokraten im Kongress dazu gedrängt wurde, die Unterdrückung politischer Opposition zu verschärfen.

Der Streik in West Virginia und der Kampf gegen Internetzensur

Von Jerry White, 13. März 2018

Der Einsatz sozialer Medien durch die streikenden Lehrer von West Virginia sowie das weltweite Anwachsen des Klassenkampfs sind die Gründe dafür, dass die US-Regierung und die Technologiekonzerne das Internet zensieren wollen.

Das Bündnis zwischen Google und Militär: Eine Reaktion der herrschenden Klasse auf den sozialen Unmut in den USA

Von Andre Damon, 12. März 2018

Google unterstützt die illegalen Morde des US-Militärs: ein unheilvolles Bündnis zwischen Technologiemonopolen und staatlichem Repressionsapparat.

Europäische Union fordert von Google, Facebook & Co. verschärfte Internetzensur

Von Kumaran Ira, 7. März 2018

Die Forderung der EU nach der automatischen Entfernung von Online-Inhalten ist Bestandteil internationaler Bestrebungen, soziale Opposition gegen Sparprogramme und Krieg zu zensieren

Nach dem Schulmassaker von Parkland: Anti-russische Kampagne der New York Times auf dem Rücken der Opfer

Von Andre Damon, 22. Februar 2018

Die New York Times und andere Medien versuchen, den Tod von 17 Menschen in einem Schulmassaker in Florida auszuschlachten, um die militärische Aggression der USA gegen Russland zu rechtfertigen und die Zensur des Internets voranzutreiben.

Priorität für „lokale Nachrichten“: Facebooks neueste Zensurmaßnahme

Von Will Morrow, 9. Februar 2018

Laut Facebook-Chef Zuckerberg soll die Maßnahme dabei helfen, die Diskussion über „strittige nationale Fragen“ zu beruhigen.

Youtube zensiert Anti-AfD-Video

Von Johannes Stern, 7. Februar 2018

Am vergangenen Donnerstag sperrte YouTube für mehrere Stunden ein Anti-AfD-Video des linken und sozialistischen Kanals „Analyse der Politik“.

Aus Facebook wird Policebook

Von Andre Damon, 3. Februar 2018

Facebook verwandelt sich in ein Zensur- und Überwachungsinstrument, das die Taten und Gedanken seiner Nutzer überwacht.

Facebook, Twitter and Google erläutern US-Kongress umfassende Zensurpläne

Von Will Morrow, 2. Februar 2018

Die Social-Media-Konzerne stellen Tausende weitere menschliche Zensoren ein und entwickeln Algorithmen, um politische Meinungen im Internet mit Hilfe künstlicher Intelligenz zu überwachen und zu zensieren.

Interview mit WSWS-Chefredakteur David North in Chris Hedges' „On Contact“

1. Februar 2018

Julian Assange klagt wegen schlechter Gesundheit gegen Haftbefehl

Von Margot Miller, 29. Januar 2018

Erfahrene Klinikärzte bezeichnen Assanges „fortdauernde Einsperrung“ als „klaren Verstoß gegen sein Menschenrecht auf medizinische Versorgung“.

Für ein internationales Bündnis gegen Internetzensur

Offener Brief der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site an sozialistische, linke, progressive und Antikriegs-Websites, Organisationen und Aktivisten

25. Januar 2018

Die US-amerikanische Regierung hat in enger Zusammenarbeit mit Google, Facebook, Twitter und anderen mächtigen Technologiekonzernen Mechanismen eingeführt, die den Internetzugang zu sozialistischen, progressiven und Antikriegs-Websites massiv einschränken. Ähnliche repressive Methoden werden auch von anderen kapitalistischen Regierungen in Europa und weltweit eingesetzt.

Anhörung vor dem US-Senat:

Facebook und Google erläutern Pläne für beispiellose Massenzensur

Von Andre Damon, 20. Januar 2018

Ein Vertreter von Facebook erklärte am Donnerstag im US-Senat, das Unternehmen wolle die Zahl seiner Zensoren bis Ende des Jahres auf fast 20.000 verdoppeln.

World Socialist Web Site ruft zu internationaler Koalition sozialistischer und Anti-Kriegs-Websites gegen Internetzensur auf

Von Niles Niemuth, 19. Januar 2018

Die WSWS war Gastgeber einer Livestream-Diskussion zwischen David North und Chris Hedges. North und Hedges diskutierten die Zensurversuche im Internet, deren politischen Kontext und die notwendigen Schritte für eine effektive Gegenwehr.

Erklärung von Julian Assange gegen Internetzensur wird im WSWS-Webinar verlesen

Von der Redaktion, 16. Januar 2018

Der WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat der World Socialist Web Site eine wichtige Stellungnahme geschickt.

Facebook gibt Pläne zur Zensur politischer Nachrichten bekannt

Von Andre Damon, 15. Januar 2018

Facebook-Chef Mark Zuckerberg weitet die Zensur-Kampagne im Internet aus: Das weltweit größte soziale Netzwerk will politischen Nachrichten geringere Priorität einräumen.

Widerstand gegen Internetzensur

Von der Redaktion, 13. Januar 2018

Am 16. Januar 2018 diskutieren der Journalist und Pulitzer-Preis-Gewinner Chris Hedges und der Chefredakteur der WSWS David North in einem Video Livestream über Zensur im Internet. Der preisgekrönte Journalist und Dokumentarfilmer John Pilger unterstützt die Diskussion in einer Stellungnahme.

Regierungen und Konzerne verschärfen Internetzensur und Angriffe auf die Meinungsfreiheit

Von Andre Damon, 8. Januar 2018

Zu Beginn des Neuen Jahres starten Technologiekonzerne und Regierungen einen massiven weltweiten Angriff auf die freie Meinungsäußerung im Internet.

NetzDG: Twitter zensiert Satiremagazin Titanic

Von Johannes Stern, 8. Januar 2018

Das deutsche Zensur-Gesetz ist Bestandteil einer umfassenden weltweiten Kampagne zur Kontrolle des Internets, die sich vor allem gegen linke und progressive Websites richtet.

Online-Meeting gegen die Zensur des Internet

Von der Redaktion, 8. Januar 2018

In der Nacht vom 16. auf den 17. Januar 2018 wird die WSWS den Livestream einer Diskussion über Internetzensur zwischen dem Journalisten Chris Hedges und dem Vorsitzenden der Internationalen Redaktion der WSWS David North übertragen.

Deutschland: Gesetz zur Internetzensur tritt in Kraft

Von Johannes Stern, 3. Januar 2018

Das NetzDG ist Bestandteil einer internationalen Offensive zur Zensur des Internets, die vor allem auf die Unterdrückung linker und sozialistischer Opposition zielt.

Das Ende der Netzneutralität und der Kampf zur Verteidigung des freien Internets

Von Andre Damon, 16. Dezember 2017

Mit der Entscheidung der US-Regierung zur Abschaffung der Netzneutralität beginnt ein neues Zeitalter im Internet. Künftig werden die Konzerne und die Regierung entscheiden, wozu die Bevölkerung Zugang haben wird und wozu nicht.

Hintergründe der geplanten Abschaffung der Netzneutralität in den USA:

Breitband-Konzerne übernehmen Internet-Zensur

Von Kevin Reed, 6. Dezember 2017

In den Vereinigten Staaten sind die jüngsten Pläne zur Abschaffung der Netzneutralität ein weiterer Schritt zur Einführung von Internetzensur. Davon profitieren die Provider-Monopolisten.

US-Behörde plant Aufhebung der „Netzneutralität“

Konzerne sollen öffentlichen Zugang zum Internet kontrollieren

Von Kevin Reed, 24. November 2017

Der undemokratische Plan zur Deregulierung der Internet-Infrastruktur in den USA wird den amerikanischen Breitband-Providern die Kontrolle über den öffentlichen Zugang zu Online-Inhalten ermöglichen.

Google gibt politische Zensur von Suchergebnissen zu

Von Niles Niemuth, 23. November 2017

Google-Chef gibt Manipulation von Internetsuche in Zusammenarbeit mit amerikanischem Staat zu.

Google kündigt Zensur von RT und Sputnik an

Von Trévon Austin, 22. November 2017

Eric Schmidt (Alphabet): Googles Algorithmen stufen Websites wie RT und Sputnik bei der Suche herab.

Der reaktionäre McCarthyismus der US-Demokraten

Von Andre Damon, 4. November 2017

Die Anhörungen über „extremistische Inhalte“ im Internet, die diese Woche im US-Kongress stattfanden, leiten ein neues Stadium in der Hetzkampagne der Demokraten ein. In Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten und den Leitmedien legitimieren sie Zensur und kriminalisieren abweichende Meinungen.