Asien

Iran

Berlin: Israelis und Iraner protestieren gemeinsam gegen Kriegsgefahr in Nahost

Von unserem Korrespondenten, 11. Mai 2012

In Berlin gingen am vergangenen Samstag mehrere hundert Israelis, Iraner und Deutsche gegen die Kriegsvorbereitungen der USA und Israels im Nahen Osten auf die Straße.

Neue Regierung in Israel:

Koalition der nationalen Einheit bereitet Krieg vor

Von Jean Shaoul, 11. Mai 2012

Am 8. Mai gab Israels Regierungschef Netanjahu bekannt, er habe die oppositionelle Kadima-Partei in seine Koalition aufgenommen. Erst zwei Tage zuvor hatte er noch eine vorgezogene Parlamentswahl für den 4. September angekündigt.

Neuwahlen in Israel?

Von Jean Shaoul, 9. Mai 2012

Es wird erwartet, dass Ministerpräsident Netanjahu für September vorgezogene Neuwahlen ansetzt.

Washingtons Menschenrechtsheuchelei und der Fall Chen Guangcheng

Von Bill Van Auken, 8. Mai 2012

Während sich die Medien auf den Vorwurf konzentrieren, die Obama-Regierung habe im Fall des chinesischen Dissidenten Chen Guangcheng versagt, wird eine grundlegendere Frage ignoriert: Was gibt Washington das Recht, über Fragen der Menschenrechte zu urteilen?

Ungelöste Spannungen dominieren amerikanisch-chinesische Gespräche

Von John Chan, 5. Mai 2012

Auf dem vierten amerikanisch-chinesischen Strategie- und Wirtschaftsdialog in Peking versuchen beide Seiten, den Konflikt um den oppositionellen Rechtsanwalt Chen Guangcheng kleinzuhalten.

Der Sturz von Bo Xilai

Von John Chan, 2. Mai 2012

Bo Xilais Fall ist deshalb von solch hoher politischer Brisanz, weil er enthüllt, was für ein hohes Niveau die Korruption im chinesischen Partei- und Staatsapparat erreicht hat.

US-philippinische Manöver richten sich gegen China

Von Peter Symonds, 28. April 2012

Die Balikatan-Manöver, unmittebar an das Südchinesische Meer grenzend, können die Spannungen zwischen den USA und China nur verschärfen.

Russland bereitet sich auf einen Militärschlag Israels und der USA gegen den Iran vor

Von Clara Weiss, 27. April 2012

Berichten zufolge rechnet der russische Generalstab bereits im Sommer mit einem Krieg gegen den Iran, der nicht nur die Region im Nahen Osten, sondern auch den Kaukasus entflammen könnte.

China vergrößert Schwankungsbreite des Yuan

Von John Chan, 26. April 2012

Zwanzig Jahre war der Yuan an den Dollar gebunden. Jetzt stellt die chinesische Elite fest, dass es keinen schnellen Weg zur Lösung der ökonomischen Gegensätze gibt.

CIA will Mord-Kampagne im Jemen ausweiten

Von Patrick Martin, 25. April 2012

Der US-Geheimdienst CIA will seine Vollmachten zur Durchführung von ferngesteuerten Morden im Jemen ausweiten. Der amerikanische Nationale Sicherheitsrat diskutiert zurzeit einen entsprechenden Antrag.

Bo Xilai aus Führung der Kommunistischen Partei Chinas suspendiert

Von John Chan, 21. April 2012

Die Absetzung von Bo Xilai, des ex-Sekretärs der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) in Chongqing, als Mitglied des Zentralkomitees und des Politbüros zeigt tiefe Spaltungen innerhalb der stalinistischen Bürokratie.

Nach Raketenstart:

USA verstärken Druck auf Nordkorea

Von Peter Symonds, 17. April 2012

Nordkoreas dreistufige Rakete brach wenige Minuten nach dem Start auseinander. Die USA, Japan und Südkorea beobachteten das Manöver sehr genau, und Obama stoppte eine Nahrungsmittellieferung.

Nach dem Waffenstillstand in Syrien:

USA und die Türkei verhandeln über militarisierte Pufferzone

Von Chris Marsden, 14. April 2012

Washington hat deutlich gemacht, dass der Waffenstillstand, der seit Donnerstag in Kraft ist, nur eine Etappe in seinem Plan ist, in Syrien einen Regimewechsel herbeizuführen.

Indien: Stalinistische CPM strebt Bündnis mit bürgerlichen Parteien an

Von Deepal Jayasekera, 12. April 2012

Auf dem Parteitag der stalinistischen KPM wurden Bündnisse mit Regional- und Kastenparteien gefordert, um den wachsenden Widerstand der Arbeiterklasse und der armen Bauern gegen die soziale Krise zu dämpfen.

Israel und USA stellen Iran Ultimaten

Von Peter Symonds, 11. April 2012

Durch gezielte Provokationen bereitet die Obama-Regierung einen Angriff auf den Iran vor. Ein solcher „Präventivschlag“ könnte einen verheerenden Krieg im gesamten Nahen Osten auslösen.

USA loben Ergebnis der Wahlfarce in Burma

Von John Roberts, 11. April 2012

Bei den Nachwahlen Anfang April zum Parlament in Burma gewannen die Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi und ihre Nationaler Bund für Demokratie (NLD) mindestens 40 der angestrebten 44 Sitze bei den Nachwahlen für 48 Sitze.

Die „Freunde Syriens“ –Auftakt zu einem größeren Nahostkrieg

Von Bill Van Auken, 5. April 2012

Die Konferenz der sogenannten “Freunde Syriens” in Istanbul dient der Vorbereitung eines Krieges, der möglicherweise ein globales Inferno auslösen und das Leben von Millionen von Menschen bedrohen wird.

Der preisgekrönte Film “Eine Trennung” und die Menschlichkeit des iranischen Volkes

Von David Walsh, 31. März 2012

Während die Medien in aller Welt den Iran verteufeln, zeichnet der Oscar-prämierte Film ein wirklichkeitsgetreues Bild von einem kultivierten und zivilisatorisch hochstehenden Land und seinen Menschen.

Israelis demonstrieren gegen Krieg mit Iran

Von unserem Korrespondenten, 30. März 2012

Am letzten Samstag fand in Israel erstmals eine Demonstration gegen Krieg mit dem Iran statt.

Srilankische SEP lädt zum Kongress der Plantagenarbeiter ein

Von der Socialist Equality Party (Sri Lanka), 29. März 2012

In Sri Lanka wird am 20. Mai ein Kongress der Plantagenarbeiter stattfinden. Er wird diskutieren, wie demokratische und soziale Grundrechte verteidigt werden können, und wird ein sozialistisches Programm verabschieden.

Wilde Putschgerüchte in Peking

Von John Chan, 28. März 2012

Ein Gerücht von Militärputsch kam in Peking auf, nachdem Politbüromitglied Bo Xilai als Parteichef von Chongqing seines Amtes enthoben worden war.

Kommunistische Partei Chinas schasst den Spitzenfunktionär Bo Xilai

Von John Chan, 24. März 2012

Der Parteisekretär von Chongqing, Bi Xilai, ein führender Vertreter der so genanten „neuen Linken“ wurde entlassen, nachdem Premier Wen Jiabao vor einer „neuen“ Kulturrevolution warnte.

Menschenrechtsorganisation wirft syrischer Opposition Menschenrechtsverletzungen vor

Von Chris Marsden, 23. März 2012

In einem Bericht von Human Rights Watch schildern Augenzeugen Entführungen, Folterungen, erzwungene Geständnisse und standrechtliche Hinrichtungen von Sicherheitskräften und Zivilisten durch die syrische Opposition.

Chinas Rüstungsausgaben übersteigen hundert Milliarden Dollar

Von John Chan, 23. März 2012

Haupttriebkraft für den Rüstungswettlauf ist die aggressive Haltung der USA gegenüber China insbesondere unter der Obama-Regierung.

Differenzen über die Wirtschaftspolitik im chinesischen Nationalen Volkskongresses

Von John Chan, 21. März 2012

Die diesjährige Tagung des Nationalen Volkskongresses, die am 10. März begann, war von Streitigkeiten über die Frage geprägt, wie mit einer stagnierenden Wirtschaft und aufkommenden sozialen Konflikten umzugehen sei.

UN-Resolution gegen Syrien erneut gescheitert

Von Chris Marsden, 16. März 2012

Am Montag lehnten Russland und China einen neuen UN-Resolutionsentwurf ab, der das Regime von Baschir Assad verurteilen sollte. Derweil bereiten die Vereinigten Staaten hinter den Kulissen einen militärischen Einmarsch in Syrien vor.

Israel weitet tödliche Luftangriffe auf Gaza aus

Von Jean Shaoul, 14. März 2012

Die israelischen Angriffe sind keine Vergeltungsaktion. Sie waren lange im Voraus geplant und dienen dazu, die palästinensischen Aufständischen zu Vergeltungsaktionen zu provozieren.

US-Regierung will Pakistan Gaspipeline aus Iran verbieten

Von Ali Ismail, 14. März 2012

Die Obama-Regierung droht Pakistan mit Wirtschaftssanktionen, wenn das Land seine Pläne für eine Gaspipeline aus dem Iran weiterverfolgen sollte.

Spannungen zwischen USA und China treiben Regierungskrise in Australien an

Von Peter Symonds, 9. März 2012

Die Regierungskrise in Australien ist nur der sichtbare Ausdruck eines Konfliktes, der sich zu einem Weltkrieg ausweiten könnte.

Weltbank fordert weitere kapitalistische Marktreformen in China

Von John Chan, 9. März 2012

Die Empfehlungen der Bank laufen auf eine Umstrukturierung im Interesse des westlichen Finanzkapitals und der Konzerne hinaus.

Die New York Times und die Kriegshetze der „Liberalen“ gegen den Iran

Von Bill Van Auken, 8. März 2012

Die New York Times versucht, zwischen Israels Kriegsdrohung gegen den Iran und Obamas taktischem Spiel auf Zeit zu vermitteln. Sie versichert, dass Obama (und sie selbst) vor einem weiteren Aggressionskrieg nicht zurückschrecken werde.

Obama und Netanjahu diskutieren über möglichen Krieg gegen Iran

Von Patrick Martin, 7. März 2012

Nach Obamas Rede vor der wichtigsten israelischen Lobbyorganisation in Washington, bei der er Israel Unterstützung für zukünftige Militäraktionen versprochen hat, kam es zu Gesprächen im Weißen Haus.

Hillary Clinton und die Kriegsverbrechen im Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 6. März 2012

Die Forderungen nach einem Regimewechsel in Syrien haben genau so viel mit Menschenrechten zu tun wie die Invasionen in Afghanistan und im Irak mit dem Schutz der amerikanischen Bevölkerung vor dem Terrorismus.

Hamas stellt sich auf die Seite des US-Imperialismus und gegen Syrien und den Iran

Von Sahand Avedis, 6. März 2012

Neuerdings unterstützt auch Hamas-Führer Ismail Hanija die syrische Opposition, die vom Westen finanziert wird. Dies nährt Spekulationen, dass Hamas im Nahen Osten neue, reaktionäre Sponsoren gefunden hat.

Indien

Dutzende Millionen nehmen an eintägigem Generalstreik teil

Von unserem Korrespondenten, 3. März 2012

Bis zu einhundert Millionen Arbeiter nahmen am Dienstag in Indien an einem landesweiten Generalstreik teil. Sie protestierten gegen die Sozial- und Wirtschaftspolitik der Regierung.

Was steht in Syrien auf dem Spiel?

Von Chris Marsden, 2. März 2012

Die internationalen Medien verheimlichen bewusst die wahren Ziele und Absichten der Vereinigten Staaten und anderer Großmächte gegenüber Syrien.

USA spielen Nordkoreas Entgegenkommen herunter

Von James Cogan, 2. März 2012

Die Regierung in Pjönjang möchte mit ihrem Annäherungsversuch an die USA und an Südkorea erreichen, dass sie dringend benötigte Wirtschaftshilfe erhält.

Indischer Außenminister besucht Sri Lanka

Von Wije Dias, 2. März 2012

Der Zweck der Reise des indischen Außenministers nach Sri Lanka war, die ökonomischen und geopolitischen Interessen Indiens durchzusetzen, wenngleich er sich besorgt über die schwierige Situation der Tamilen in Sri Lanka äußerte.

Amerikanisch-chinesische Spannungen

Zerreißprobe für australische Regierung

Von Peter Symonds, 29. Februar 2012

Das tiefe Zerwürfnis in der regierenden Labor Party Australiens hat seinen Grund nicht in persönlichen Querelen der Führungspolitiker, sondern in ihrer unterschiedlichen Haltung zum Konflikt zwischen dem US-Imperialismus und China.

Obama und die „Freunde Syriens“ drängen auf Militärintervention gegen Damaskus

Von Alex Lantier, 28. Februar 2012

US-Präsident Barack Obama und internationale Diplomaten gaben während eines Treffens der „Freunde Syriens“ am Freitag in Tunis Statements ab, in denen sie auf eine Militärintervention drängten.

Die „Freunde Syriens“:

Kriegspläne im Auftrag der USA

Von Chris Marsden, 25. Februar 2012

Das inszenierte Theater in Tunis könnte zu einem weitaus blutigeren Konflikt als in Libyen führen und einen Krieg im gesamten Nahen Osten oder gar einen Weltkrieg auslösen.

Srilankisches Verteidigungsministerium verhindert SEP-Versammlung

Von K. Ratnayake, 25. Februar 2012

Das Verteidigungsministerium von Sri Lanka hat den Stadtrat von Chilaw, einer nordwestlichen Küstenstadt, angewiesen, eine öffentliche Versammlung der srilankischen Socialist Equality Party zu verbieten.

Australischer Außenminister tritt während Washington-Besuch zurück

Von Peter Symonds, 24. Februar 2012

Dem plötzlichen Rücktritt des australischen Außenministers Kevin Rudd waren monatelange heimliche Fraktionskämpfe um die Führung der Regierung vorangegangen.

Pakistans oberstes Gericht klagt Ministerpräsidenten an

Von Sampath Perera, 22. Februar 2012

Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs verschärft die politische Krise des Landes und schwächt die unpopuläre Gilani-Regierung weiter.

UN-Abstimmung als Schritt zur Militärintervention in Syrien

Von Chris Marsden, 21. Februar 2012

Die Unterstützung der Vereinten Nationen für die Rücktrittsforderung der Arabischen Liga an den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad ist ein weiterer Schritt zur Militärintervention

Amerikanisches Marionettenregime in Bahrain schlägt Proteste nieder

Von Bill Van Auken, 17. Februar 2012

Während die US-Regierung um Unterstützung für ein Treffen der „Freunde Syriens“ nächste Woche wirbt, unterstützt sie die brutale Unterdrückung von Massenprotesten gegen die diktatorische Monarchie in Bahrain.

Australien positioniert sich auf Seiten der USA für Krieg gegen China

Von Peter Symonds, 15. Februar 2012

Das australische Weißbuch zur Verteidigungspolitik ist das neueste Zeichen dafür, dass die Obama-Regierung von allen Seiten her aggressiv gegen China vorgeht.

28 Tote durch Bombenanschläge in Aleppo

Von David Walsh, 14. Februar 2012

Am Freitag starben bei zwei Bombenanschlägen in der zweitgrößten Stadt Syriens, Aleppo, 28 Menschen, weitere 235 wurden verletzt.

Syrien und die Gefahr eines Weltkriegs

Von Bill Van Auken, 9. Februar 2012

Die USA und ihre imperialistischen Verbündeten reagieren erbost auf das Veto von Russland und China gegen eine UN-Resolution, die den Weg für eine Militärintervention in Syrien hätte freimachen sollen.

USA und Israel „im Gleichschritt“ gegen Iran

Von Peter Symonds, 9. Februar 2012

Öffentlich fordert das Weiße Haus eine “diplomatische Lösung”, aber gleichzeitig koordiniert es sich eng mit Israels Vorbereitungen für einen Militärschlag gegen die Atomanlagen des Iran.

Merkel in China

Von Johannes Stern, 8. Februar 2012

Merkels fünfte Chinareise ist Ausdruck der immer enger werdenden wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China.

Hände weg von der SEP! Verteidigt die SEP-Mitglieder in Jaffna!

Von der Socialist Equality Party (Sri Lanka), 8. Februar 2012

Im tamilischen Norden Sri Lankas wurde eine öffentliche Versammlung der Socialist Equality Party für die Freilassung aller politischen Gefangenen verboten. Hinter der Entscheidung steckt offenbar die Rajapakse-Regierung.

Israel droht mit Krieg gegen Iran in wenigen Monaten

Von Peter Symonds, 7. Februar 2012

Die Obama-Regierung hat Israel zwar vor einer Militäraktion gewarnt, aber es deutet nichts darauf hin, dass Washington gegen einen solchen Angriff sein Veto eingelegt hätte.

Sri Lanka:

Armee geht in Jaffna gewaltsam gegen SEP-Mitglieder vor

Von von der Socialist Equality Party (Sri Lanka), 3. Februar 2012

Der Angriff auf die SEP ist eine Warnung, dass polizeistaatliche Methoden gegen die gesamte Arbeiterklasse vorbereitet werden..

Die New York Times und die Kriegsvorbereitungen gegen den Iran

Von Barry Grey, 2. Februar 2012

Die New York Times veröffentlichte am Sonntag in ihrem Wochenmagazin einen längeren Artikel, der die Argumente führender israelischer Politiker zugunsten eines militärischen Angriffs auf den Iran im Laufe des Jahres wohlwollend darlegt.

Pakistanische Elite beabsichtigt volle Kooperation mit USA im Afghanistankrieg wieder aufzunehmen

Von Ali Ismail, 2. Februar 2012

Trotz scharfer Worte gegen die Nato-Luftangriffe, die 24 pakistanische Soldaten töteten, ist die pakistanische Elite dabei, die volle Zusammenarbeit mit Washington wiederherzustellen.

USA ziehen militärische Schlinge um China enger

Von Joseph Santolan, 1. Februar 2012

Washingtons Gespräche mit Manila über eine Vergrößerung der amerikanischen Militärpräsenz in den Philippinen sind nur ein weiterer Schritt in Obamas gefährlicher Strategie, China in Schach zu halten.

USA und Arabische Liga drängen UN zu Sanktionen gegen Syrien

Von Jean Shaoul, 1. Februar 2012

Die USA, Katar und Saudi-Arabien arbeiten daran, eine UN-Resolution durchzusetzen, die als Grundlage für eine Militärintervention in Syrien dienen soll.

Israel bereitet Krieg gegen den Iran vor

Von Peter Symonds, 28. Januar 2012

Politiker und Militär Israels bereiten sich darauf vor, den Iran anzugreifen. Sie drängen auch die USA dazu, ihre eigenen Kriegspläne weiterzuentwickeln.

China: Protest in Wukan vorläufig beigelegt

Von John Chan, 26. Januar 2012

Um die seit fünfzehn Wochen anhaltenden Proteste zu beenden, machte die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) am 15. Januar einen Anführer der Proteste, Lin Zuluan, zum neuen Parteisekretär des Dorfes. Er tritt an die Stelle von Xue Chang, einem lokalen Geschäftsmann, der das Dorf vier Jahrzehnte lang regiert hat, gegen den nun aber wegen Korruption ermittelt wird.

Jemenitisches “Einheits”-Kabinett:

Immunität für Saleh-Regime

Von Will Morrow, 26. Januar 2012

Das „Einheits“-Kabinett im Jemen, in dem sich der regierende Allgemeine Volkskongress (AVK) und die oppositionellen Vereinigten Konferenzparteien (VKP) die Macht teilen, billigte am 8. Januar Gesetze, nach denen dem Regime Präsident Ali Abdullah Sahles insgesamt Immunität gewährt wird.

Protestierende Foxconn-Arbeiter drohen mit Suizid

Von John Chan, 21. Januar 2012

Die Selbstmorddrohungen der Arbeiter in Wuhan sind ein Zeichen dafür, dass die Klassenspannungen in China den Siedepunkt erreichen.

Indiens Wirtschaft leidet unter wachsender Krise

Von Deepal Jayasekera und Kranti Kumara, 20. Januar 2012

Die indische Wirtschaft leidet unter einem starken Rückgang des Wachstums, sinkenden in- und ausländischen Investitionen und dem Wertverlust ihrer Währung.

China:

Protestierende Foxconn-Arbeiter drohen mit Suizid

Von John Chan, 19. Januar 2012

Die Selbstmorddrohungen der Arbeiter in Wuhan sind ein Zeichen dafür, dass die Klassenspannungen in China den Siedepunkt erreichen.

Washingtons Verbrechen gegen den Iran

Von Peter Symonds, 18. Januar 2012

Washington leugnet, an der Ermordung eines iranischen Wissenschaftlers beteiligt gewesen zu sein, dennoch deutet alles daran auf eine israelische Operation hin, die zusammen mit den USA durchgeführt wurde.

Die USA und ihre Marionetten im Nahen Osten

Von Chris Marsden, 17. Januar 2012

Die Vereinigten Staaten, die Türkei und die Golfstaaten bereiten aktiv eine Militärintervention in Syrien vor

Neue Richtlinien des Pentagon:

China rückt ins Fadenkreuz

Von Peter Symonds, 13. Januar 2012

Die Umorientierung der US-Außenpolitik vom Nahen auf den Fernen Osten verschärft die internationalen Spannungen und erhöht die Gefahr eines Weltkrieges

Atomwissenschaftler in Teheran ermordet

Von Alex Lantier, 13. Januar 2012

Professor Mostafa Ahmadi Roshan (32) wurde am 11. Januar durch einen Bombenanschlag getötet. Das Attentat war der vierte Mord an iranischen Nuklearwissenschaftlern seit 2010.

Türkei: Ehemaliger Generalstabschef verhaftet

Von Peter Schwarz, 12. Januar 2012

Basbug, der vom August 2008 bis zum August 2010 an der Spitze der türkischen Streitkräfte stand, ist der ranghöchste Offizier, der bisher im Rahmen des sogenannten Ergenekon-Verfahrens verhaftet wurde.

China:

Streikausbruch in der Provinz Sichuan

Von John Chan, 10. Januar 2012

Tausende Arbeiter des staatseigenen Stahlkonzerns Pangang Group Steel & Vanadium (bekannt als Chengdu Stahl) traten am 4. Januar wegen ihrer niedrigen Löhne in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan, in den Streik.

Syrienkonflikt:

Washington drängt Arabische Liga zum Handeln

Von Chris Marsden, 10. Januar 2012

Die US-Regierung drängt die in Syrien eingesetzten Beobachter der Arabischen Liga zu einem negativen Urteil, das weitere Sanktionen gegen das Land ermöglichen würde.

Iran-Konflikt:

EU-Ölembargo erhöht Spannungen im Persischen Golf

Von Peter Symonds, 7. Januar 2012

Durch ihre Nadelstichtaktik erhöhen die Westmächte das Risiko eines weiteren Krieges im Nahen Osten – mit unabsehbaren Folgen.

Kriegsgefahr im Persischen Golf wächst

Von Peter Symonds, 5. Januar 2012

Die US-Regierung bereitet die Weltöffentlichkeit systematisch auf ein gefährliches militärisches Abenteuer vor – wie im Fall Irak mit unbewiesenen Behauptungen über Atomwaffen.

Wachsende Spannungen nach Aktionen der ultraorthodoxen Juden

Von Robert Stevens, 4. Januar 2012

Aktionen der ultraorthodoxen Charedim in Beit Shemesh führten zu wachsenden Spannungen in Israel.

Mission der Arabischen Liga in Syrien:

Westmächte fordern Militäreinsatz

Von Chris Marsden, 3. Januar 2012

Die Anwesenheit von Beobachtern der Arabischen Liga in Syrien ist ein abgekartetes Spiel. Ihr Ziel: Die Vorbereitung einer Militärinter-vention im syrischen Bürgerkrieg.

Persischer Golf:

USA drohen Iran wegen Straße von Hormus

Von Peter Symonds, 3. Januar 2012

Die wachsenden Spannungen im Persischen Golf sind das Ergebnis von Provokationen der USA und ihrer europäischen Verbündeten. Ihr gemeinsames Ziel: Irans Ölexporte zu blockieren.

China:

Die Streiks eskalieren

Von John Chan, 31. Dezember 2011

Unmenschliche Arbeitsbedingungen und eine Verschärfung der Ausbeutung zeigen ihre Folgen: Die Konflikte zwischen der Arbeiterklasse und der stalinistischen KP China weiten sich nach und nach zum Flächenbrand aus.

USA drohen Iran wegen Straße von Hormus

Von Peter Symonds, 31. Dezember 2011

Die wachsenden Spannungen im Persischen Golf sind das Ergebnis von Provokationen der USA und ihrer europäischen Verbündeten. Ihr gemeinsames Ziel: Irans Ölexporte zu blockieren.

Srilankische Kommission vertuscht Kriegsverbrechen

Von Wije Dias, 31. Dezember 2011

Der Bericht der LLRC verfolgt ein klares Ziel: Internationale Kritik an Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen während des Bürgerkriegs in Sri Lanka abzuwürgen.

Der Ruf nach einer US-Intervention im Irak

Von James Cogan, 30. Dezember 2011

Werden die USA die politische Krise und die zunehmende konfessionelle Gewalt im Land als Vorwand für eine direkte Militärintervention benutzen? Die Voraussetzungen dafür sind gegeben.

Der Irak – tragisches Opfer des US-Imperialismus

Von James Cogan, 28. Dezember 2011

Die Besetzung des Landes durch die USA war eine bewusste Politik der Vernichtung – die vorsätzliche und umfassende Zerstörung einer ganzen Gesellschaftsstruktur.

Die Belagerung des chinesischen Dorfes Wukan

Von John Chan, 27. Dezember 2011

Die anhaltenden Proteste im Dorf Wukan zeigen: In China brodelt es, die sozialen Spannungen nehmen unaufhaltsam zu.

Die Wahrheit über den Irakkrieg

Von Joseph Kishore, 24. Dezember 2011

Der offizielle Abzug aller Kampftruppen aus dem Irak bedeutet nicht das Ende der US-Intervention, aber er bietet die Möglichkeit, eines der größten Verbrechen der Morderne näher zu untersuchen.

Protest in chinesischem Dorf findet breite Unterstützung

Von John Chan, 22. Dezember 2011

Hinter der entschlossenen Unterdrückung der Landproteste in dem Dorf Wukan steht die Furcht des Pekinger Regimes vor einer breiten Bewegung der Arbeiterklasse.

Der Imperialismus und die Prozesse gegen die Roten Khmer

Von Mike Head, 21. Dezember 2011

Die Gerichtsverfahren gegen die greisen Machthaber von Phnom Penh dienen vor allem einem Zweck: Der Ablenkung von den Verbrechen des US-Imperialismus.

Nordkorea: Kim Jong Ils Tod und seine Folgen

Von Peter Symonds, 21. Dezember 2011

Die bürgerliche Presse überschlägt sich mit Horrormeldungen über den Machtwechsel in Nordkorea und täuscht darüber hinweg, dass die wirkliche Gefahr aus einer ganz anderen Richtung kommt.

Verfassungskrise auf den Philippinen

Von Joseph Santolan, 20. Dezember 2011

Präsident Aquino betreibt mit offen antidemokratischen Maßnahmen die Amtsenthebung des Oberrichters Renato Corona.

Washington setzt Kampagne für Regime-Wechsel in Syrien fort

Von Niall Green, 16. Dezember 2011

Washington und die europäischen Länder haben ihre Kampagne zum Sturz der Baath-Regierung sowohl durch Initiativen bei den Vereinten Nationen und als auch durch Gespräche mit der syrischen Opposition verstärkt.

Der Rückzug aus dem Irak und das Fortbestehen des US-Militarismus

Von Bill Van Auken, 15. Dezember 2011

Zwar unterstützt die große Mehrheit des amerikanischen Volkes den Abzug der US-Truppen aus dem Irak, aber diese taktische Wende verbirgt nicht die Gefahren durch Washingtons zunehmende weltweite Militäreinsätze.

Verdeckte US-Operationen können zu Krieg mit Iran führen

Von Chris Marsden, 15. Dezember 2011

Die Vereinigten Staaten führen seit geraumer Zeit eine verdeckte Kampagne, um den Iran zu destabilisieren

Anzeichen einer neuen Streikwelle in China

Von John Chan, 14. Dezember 2011

Dieses Jahr 2011 hat die internationale Arbeiterklasse die Bühne des Klassenkampfs wieder betreten. Auf Aufstände in Tunesien und Ägypten folgten Massenproteste in Europa und den USA. Seit einem Monat streiken auch Arbeiter in China.

Clinton in Burma: Ein weiterer amerikanischer Schachzug gegen China

Von Peter Symonds, 6. Dezember 2011

Hillary Clintons Besuch in Burma diente nicht dem Kampf für demokratische Rechte, sondern war Teil der amerikanischen Kampagne, Chinas Einfluss in Asien einzudämmen.

Südkorea ratifiziert Freihandelsabkommen mit den USA

Von Ben McGrath, 2. Dezember 2011

Die Auseinandersetzungen in der südkoreanischen Nationalversammlung über die Ratifizierung des schon 2007 abgeschlossenen Freihandelsabkommens mit den USA unterstreichen die scharfen Spannungen innerhalb der herrschenden Elite des Landes.

Nato-Bombenangriffe rufen in Pakistan Empörung hervor

Von Alex Lantier, 30. November 2011

Amerikanische und pakistanische Vertreter trafen sich zu intensiven Gesprächen, während in der pakistanischen Bevölkerung und dem Militär die Empörung über den Nato-Bombenangriff auf zwei pakistanische Grenzposten am Samstag wächst.

Der Bürgerkrieg in Syrien und das Schicksal der Revolution im Nahen Osten

Von Chris Marsden, 29. November 2011

Vergangenen Freitag ist die Frist abgelaufen, welche die Arabische Liga dem syrischen Assad-Regime gesetzt hatte. Dadurch rückt die Möglichkeit einer westlichen Militärintervention in Syrien näher.

Peking überlegt Antwort auf diplomatische Initiative der USA

Von John Chan, 26. November 2011

Die Vorgänge besonders auf dem Ostasien-Gipfel in Bali waren ein harter Schlag gegen die diplomatischen Anstrengungen Chinas in den letzten zehn Jahren, in denen es hohe Kredite und Hilfen an asiatische und afrikanische Länder gab.

Jemens Präsident willigt in Rücktritt ein

Von Peter Symonds, 26. November 2011

Das Abkommen des GCC ist ein zynischer Kuhhandel zwischen der Regierung und den Oppositionsparteien unter Washingtons Aufsicht. Die Absicht dahinter ist, die Proteste gegen das pro-amerikanische Regime zu beenden.

Obama richtet seine Aufmerksamkeit auf Asien

Von Peter Symonds, 25. November 2011

Präsident Obama ist auf allen Fronten – der diplomatischen, der wirtschaftlichen und der strategischen – auf Konfrontationskurs mit China, um Amerikas Vorherrschaft in der Region mit dem größten Wachstum der Welt aufrechtzuerhalten.

JVP-Dissidenten in Sri Lanka: eine neue politische Falle

Von K. Ratnayake, 24. November 2011

Ein neuer Dissidentenflügel in der JVP in Sri Lanka ist Hinweis auf den inneren Zustand dieser Partei, die Arbeiter und Jugendliche seit Jahrzehnten durch ihren Nationalismus und faulen Verrat abstößt.

Obama erhöht Kriegsgefahr in Asien

Von Peter Symonds, 23. November 2011

Der US-Imperialismus setzt seine militärische Macht rücksichtslos für eine Konfrontation mit China ein, dessen potenzielle Folgen weitaus verheerender sein könnten als die Kriege in Afghanistan, dem Irak und Libyen.